Urlaub Madeira - Die beliebtesten 354 Reiseangebote

Im Madeira Urlaub wartet der ewige Frühling auf Sie!

Madeira Urlaub buchen - mit Lidl Reisen

Die Insel Madeira liegt vor der nordwestlichen Küste Afrikas und gehört nicht ohne Grund zu den Top-Reisezielen! Die autonome Region Portugals besticht mit urwüchsiger Flora, aufregenden Exkursionen auf Vulkangipfel, verführerischer Kulinarik und belebten Küstenorten mit allen erdenklichen Sportmöglichkeiten zu Land oder zu Wasser.

Madeira in allen Facetten

Buchen Sie Ihren Urlaub auf Madeira

Abgesehen von der kleinen Nebeninsel Porto Santo ist die Hauptstadt Funchal beliebt für Reisen auf das Madeira-Archipel. Pulsierende Nächte in der Stadt oder ein großzügiges, abgelegenes Ferienhaus? Madeira hat für Ihren Urlaub viel zu bieten und Lidl Reisen hat die passenden Online-Angebote. 

Bei Lidl Reisen finden Sie folgende Arten von Unterkünften für Ihren Madeira Urlaub:

  • Hotels
  • Ferien-Apartments
  • Resorts
  • Pauschalreisen mit Flug

Wie ist das Klima auf der Insel Madeira?

Das Klima der Insel ist subtropisch-mild. Das ganze Jahr gleichbleibende Temperaturen bieten optimale Bedingungen für die prächtige Natur der Insel mit unzähligen Tier- und Pflanzenarten. Obwohl die Temperaturen im Winter selten unter 20 Grad fallen, ist zu dieser Jahreszeit mit vielen Niederschlägen zu rechnen. Die Wassertemperatur liegt – je nach Saison – zwischen 17 und 23 Grad. Ob heiße und trockene Sommer oder kühlere Winterzeit: Madeira ist zu jeder Jahreszeit ein reizvoller Urlaubsort. Durch vulkanische Gebirge gliedert sich die Insel im Atlantik in verschiedene mikroklimatische Zonen. Der üppigen Vegetation verdankt Madeira den Beinamen "Blumeninsel". Das gemäßigte Mikroklima im Gebirge des Landesinneren und im Norden eignet sich ideal für Urlaube mit Wanderungen. Der Süden verführt mit vielen Sonnenstunden und malerischen Buchten zu einem Madeira Urlaub am Meer. Auch die Bucht von Funchal und Porto Santo sind von der Sonne geküsst. Typische Landschaften Madeiras sind die duftenden Lorbeerwälder der Insel, Heideland zwischen Ebene und Hochgebirge, reiche Küstenstreifen und karge Gebirgsregionen.

Was ist die beste Reisezeit für einen Madeira Urlaub? 

Während sich die Sommermonate für einen Urlaub mit Sonne und Strand eignen, sind Frühjahr und Herbst perfekt für Outdoor-Aktivitäten auf der Insel. Besuchen Sie eine der vielfältigen Sehenswürdigkeiten, wie den botanischen Garten Monte Palace Madeira oder machten Sie einen Tagesausflug nach Funchal oder eine für Madeira typische Levada-Wanderung. Levanda sind kleine Wasserkanäle, die dazu benutzt wurden, die wasserarme Gebiete der Insel zu versorgen. Wer lieber abseits der touristischen Pfade wandelt, wird bei einer Reise im Winter voll auf seine Kosten kommen und die heimische kalte Jahreszeit hinter sich lassen. Selbst im Dezember und Januar liegt die Temperatur bei rund 19 bis 20 Grad. Dann haben Sie im Urlaub Top-Regionen wie die Praia Formosa westlich von Funchal fast für sich allein. Der fein-schwarze Kies ist von bestechender Schönheit. Im Sommer ist die Insel hauptsächlich dem Nordostpassat ausgesetzt. Im Winter herrscht hingegen der Westwindgürtel vor und bringt feuchte, kühlere Luft. Dann zeichnet sich vorwiegend die Ostküste durch unbeständiges Wetter aus; einer optimalen Witterung zur Erkundung der Sehenswürdigkeiten der Insel. Für einen Badeurlaub eignet sich die südliche Hälfte der Insel Madeira. Die beste Zeit für einen Familienurlaub am Strand liegt zwischen Mai und September. Wanderurlaube und Mountainbike-Touren auf der Blumeninsel planen Sie am besten zwischen März und Mai oder von September bis Dezember, um die große Hitze der Sommermonate zu umgehen. Ob Badenixe oder Bergsteiger, ob Familienurlauber oder Solo-Künstler, ob Pauschalreisender oder Individualtourist: bei Lidl Reisen finden Sie Top-Angebote für jede Reisegewohnheit.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Madeira?

Canico de Baixo

Nur 12 Kilometer von Funchal entfernt befindet sich Canico de Baixo. Der idyllische Ferienort grenzt an das Wassernaturschutzgebiet Garajau. Ein pulsierendes Zentrum mit originellen Boutiquen lädt zum gemütlichen Einkaufsbummel. Neben traditionellen Restaurants genießen Sie dort das Meerwasserschwimmbad Lido Galomar. Das ehemalige Fischerdorf dient als Ausgangspunkt geführter Tageswanderungen und bietet mit dem Verleih von Mountainbikes und Kanus alles, was Sie für einen aktiven Urlaub brauchen.

Cabo Girão

Am Cabo Girão, der höchsten Steilklippe Madeiras und einer der höchsten Europas, bietet sich Ihnen ein atemberaubendes Panorama. Am Fuß der 560 Meter hohen Klippe befinden sich Terrassenfelder. Diese waren ehemals nur mithilfe von Booten zu erreichen. Eine Seilbahn bringt Sie zum Gipfel, wo Sie sich auf einer Glasbodenplattform über dem Nichts befinden. Unweit des Cabo Girão befindet sich die Stadt Câmara de Lobos mit weiteren Sehenswürdigkeiten. Funchal liegt nur 15 Kilometer entfernt.

Câmara de Lobos

Das Städtchen Câmara de Lobos, neun Kilometer von Funchal entfernt, gilt als der Inbegriff eines Fischerdorfs. Restaurants bieten gegrillten Schwertfisch und Maracuja-Pudding mit Blick auf den Ozean. Unternehmen Sie einen Ausflug in das Postkartenidyll Estreito Câmara, einem bedeutenden Anbaugebiet des lieblichen Madeira-Weins. Dort bieten die Produzenten ihre handverlesenen Tropfen zur Verkostung an. Eines der schönsten Wandergebiete überhaupt ist das Nonnen-Tal, eine einzigartige geologische Formation mit verschlafenem Dorf in einer Canyon-ähnlichen Landschaft.

Pico Ruivo

Wenn Sie Wanderungen lieben, ist die Tour zum Pico Ruivo, eine Autostunde von Funchal, nahezu unumgänglich. Er ist der höchste Punkt der Insel und bietet zwei anspruchsvolle Wanderrouten. Urlauber, welche den traumhaften Sonnenaufgang vom Gipfel erleben möchten, starten meist in Achada do Teixeria und wandern etwa 2 Stunden lang in Richtung Osten. Die längere Wanderstrecke ist anspruchsvoller. Durchqueren Sie Tunnel und klettern Sie auf Bergrücken, um, nach 4 bis 6 Stunden ans lohnende Ziel zu gelangen.

Porto Moniz

Porto Moniz, 50 Kilometer von Funchal entfernt, lebte einst von Fischerei und Walfang. Heute sind die natürlichen Felsschwimmbecken ein Anziehungspunkt beim Urlaub auf Madeira. Sie entstanden einst durch vulkanische Lava, welche sich in den Atlantik ergoss. Der Naturstrand auf 3800 Quadratmetern verfügt über eine Spielzone für Kinder, einen Parkplatz, Schließfächer, eine Snack-Bar, Badewacht, Liegestuhl-Verleih und barrierefreien Zugang. An der modernen Uferpromenade locken Lokale und Einkaufsmöglichkeiten. Kulturell ist die Kirche Santa Maria Madalena Do Mar von Interesse. Im Jahr 1471 erbaut, gehört sie zu den ältesten religiösen Denkmalen auf Madeira.

São Vicente

Die Grotten von São Vicente bildeten sich vor unglaublichen 890.000 Jahren. Sie entstanden durch einen Vulkanausbruch in Paul da Serra und wurden ab 1996 zur Besichtigung freigegeben. Bestaunen Sie auf dem über einen Kilometer langen Rundweg die einzelnen Höhlen mit einer Deckenhöhe von 5 bis 6 Metern und surrealistischen Felsformationen. Im nahegelegenen Zentrum über Vulkanismus können Sie einer audiovisuellen Führung beiwohnen. Dabei erfahren Sie alles über Vulkaneruptionen, die geologische Entstehung der Madeira-Inseln und die Grotten von São Vicente.

FAQ Madeira – Tipps für Ihre Reise 

Wo finde ich Informationen für die Einreisebestimmungen?

Informationen zur Einreise auf das Madeira-Archipel finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts. Für Transitaufenthalte, etwa bei Anreise über das portugiesische Festland, gilt die dortige Nachweispflicht.

Welche Hotels gibt es auf Madeira?

In 3- bis 5-Sterne-Hotels auf Madeira genießen Sie eine entspannte Reise. Vom exklusiven 5-Sterne-Hotel, über Apartments bis hin zur Rundreise mit Unterbringung in Hotels an verschiedenen Orten: bei Lidl Reisen finden Sie alle Unterkunftsarten, die das Herz begehrt.

Welche Strände auf Madeira sind am beliebtesten?

Praia de Machico ist einer der wenigen Sandstrände der Insel Madeira. Er ist fast ebenso beliebt, wie die traumhafte, tropische Kulisse des Praia do Porto do Seixal, einem schwarzen Sandstrand. Der Strand von Calheta wurde von den Einwohnern künstlich mithilfe eines Steinwalls zum Meer hin angelegt.

Welche Wassersportarten gibt es auf der Insel?

Für Individualisten ist Madeira ein tolles Segelrevier. Mieten Sie ein Segelboot oder buchen Sie einen Katamaran mit Skipper. Sie lieben es bodenständiger? Dann erkunden Sie ein paar einsame Buchten mit dem Kajak. Entlang der Südküste befinden sich zahlreiche Tauch-Clubs sowie Ausrüster für Windsurfen, Stand-Up-Paddling und Jetski.

  • Bestpreis-Garantie
  • Sichere Buchung
  • Persönlich erreichbar
  • Rail & Fly