Gepackter Koffer für Skiurlaub

Packliste Skiurlaub:      Das muss alles mit!

Geht es ums Packen für den Skiurlaub, ist Pragmatismus mit einem Schuss von individuellem Luxus gefragt. Bei der Zusammenstellung des Gepäcks für den aktiven Winterurlaub spielen viele Komponenten eine Rolle: Wohin geht’s? Wie sind Sie untergebracht? Reisen Sie allein oder mit der gesamten Family? Was genau haben Sie vor? Lidl Reisen unterstützt Sie beim Packen mit praktischen Checklisten, die Sie ausdrucken oder einfach online nutzen können. Etwas vergessen? Nicht mit Lidl Reisen!

Skiurlaub in allen Facetten mit passender Packliste

Sie haben Ihre Skireise Last Minute ergattert? Sind einfach losgefahren und haben erst an der Tanke gemerkt, dass das Portemonnaie noch auf dem Küchentisch liegt? Nicht mit den Checklisten von Lidl Reisen, die Ihnen zeigen, wie Sie blitzschnell alles in den Koffer bekommen und nichts vergessen. Auch Ihr Hund muss nicht zu Hause bleiben, wenn es in den Winterurlaub geht.

Bevor das Chaos ausbricht, atmen Sie tief durch und schauen sich einfach unsere Packlisten an. Schritt für Schritt wird alles Wichtige verstaut und es bleibt sogar noch Platz für kleine Extras. Packen Sie mit Checklisten wie ein Profi: Alles von A wie Ausrüstung bis Z wie Zahnbürste wird mit ein paar Tipps und Tricks geschickt und raumsparend untergebracht. Sie haken einfach nur ab und freuen sich auf die erste Abfahrt!

Buchen Sie Ihren Skiurlaub und erstellen Sie gleich Ihre Packliste

Packen kann schnell zur Herausforderung werden. Mit Listen sind Sie gut aufgestellt. Es gibt mindestens 3 Vorteile von Packlisten:

  1. Sie sehen genau vor sich, was mitgenommen werden muss und haken einfach ab.
  2. Sie können ergänzen oder streichen. Ein kleiner Tipp: Erstellen Sie Ihre persönliche Liste und schlafen Sie eine Nacht darüber, bevor Sie Ihre Liste nochmal überarbeiten. Am nächsten Tag erkennen Sie mit frischem Blick, was noch fehlt oder was völlig überflüssig ist.
  3. Sie behalten die Übersicht beim Ein- und Auspacken. Vergessen oder verlieren? Mit Checklisten unmöglich!

Gerade im Winterurlaub kann eine Liste dabei helfen, nichts zu übersehen sowie Gewicht und Umfang im Blick zu behalten. Das gilt nicht nur für die Anreise per Flugzeug oder Bahn, sondern auch fürs Auto. Verkehrssicheres Packen ist gerade bei Familien und umfangreicher Skiausrüstung wichtig. Nehmen Sie sich dafür in jedem Fall ausreichend Zeit. Es lohnt sich! Sie gewinnen an Sicherheit und Komfort während der Reise und sparen an Gewicht.

Das Wichtigste vorweg: die Ausrüstung

„Liebling, wo sind die Skistöcke?“ Sie wären nicht die ersten, die Essenzielles vergessen. Manchen fällt es sogar erst auf der Piste auf. Damit das nicht passiert, kontrollieren Sie Ihre Ausrüstung für den Skiurlaub am besten schon zu Hause. Prüfen Sie, ob alles passt, funktioniert und sitzt und räumen Sie nach Liste ein. Dazu gehören:

  • Skier
  • Skistöcke
  • Skischuhe
  • Snowboard
  • Snowboardschuhe
  • Schlitten
  • Skihelm
  • Skibrille / Sonnenbrille
  • Pistenrucksack
  • Skijacke
  • Skihose
  • Rückenprotektor
  • Skiunterwäsche
  • Skisocken
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Schal oder Tuch
  • Skiwachs
  • Skipasshalter

Überprüfen Sie speziell bei Kindern, ob die Skisachen noch der Größe entsprechen und richtig schließen. Machen Sie einen Bindungscheck beim Fachmann und kontrollieren Sie vor allem auch Helme und Skibrillen rechtzeitig, um sie gegebenenfalls zu ersetzen.

Kosmetik und Kulturbeutel

Körperpflege nach dem Sport gehört zu den Grundlagen. Bevor Sie Zahncreme und Seife vergessen, kommen sie auf die Liste:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Haargummi
  • Bürste / Kamm
  • gegebenenfalls Handtuch, Saunatuch und Badesachen
  • Shampoo / Spülung
  • Seife / Duschgel
  • Bodylotion
  • Deo
  • Rasierzeug
  • Schminke
  • Nagelschere / Nagelfeile
  • Hautcreme / Handcreme
  • Lippenpflege
  • Sonnencreme
  • Hygieneartikel wie Tampons / Slipeinlagen
  • Taschentücher

Kleidung für 1, 2, 3 oder 4 Personen

Zwei Fragen stehen am Anfang der Kleidungsliste: Erstens, wer fährt alles mit? Und zweitens, was haben Sie genau vor?

Sind Sie solo unterwegs, sieht Ihr Gepäck anders aus, als wenn die ganze Familie in den Urlaub fährt. Geht es ins elegante St. Moritz, und es sind Sightseeing und weitere Aktivitäten neben dem Skifahren geplant, brauchen Sie eine andere Garderobe als für das gemütliche Kartenspielen mit den Kids auf einer bayerischen Berghütte. Rustikal universal passt als Grundregel zum Wintersporturlaub am besten.

Zu den Basics der Kleiderliste gehören:

  • Winterjacke / -mantel
  • Winterhose
  • Jeans / Freizeithosen
  • Socken
  • Thermo-Unterwäsche
  • Unterwäsche
  • Pullover / Sweatshirts
  • T-Shirts / Longsleeve
  • Pyjama
  • Hausschuhe
  • Wasserdichte Winterstiefel

Ob Sie warmhaltende Mützen, Schals und Handschuhe die Sie beim Skifahren tragen, auch beim abendlichen Spaziergang nutzen oder Ersatz mitnehmen, ist ganz Ihnen überlassen. Denken Sie zudem an genügend Wechselwäsche in schnell trocknender Qualität (besonders bei Handschuhen und Socken) und achten Sie auf Kombinationsmöglichkeiten. Mit einem feinen Tuch wird aus einem schlichten Pulli schnell ein passendes Outfit für Après-Ski, Sightseeing und den Abend im Restaurant.

Checkliste für's Baby

Erster Urlaub mit Baby? Kleine Auszeit im Winter? Skifahren ist Ihre Leidenschaft? Auch die Kleinsten sind in den Skigebieten willkommen. Sie sind zwar nicht bei der Abfahrt dabei, doch auf den Loipen können Sie auch Ihr Baby mit auf die Skier nehmen. Zur Skiausrüstung kommt dann allerdings einiges dazu:

  • Schneeanzug
  • Hemdchen / Thermohemdchen
  • Unterhosen in Thermoqualität
  • Mütze
  • Schal / Tuch
  • Handschuhe
  • Dicke Socken
  • Schneeschuhe (isoliert und wasserdicht)
  • Reisebett
  • Kinderwagen mit Fußsack
  • Tragetuch
  • Hautcreme mit UV-Schutz

All das, was Ihr Nachwuchs sonst auch benötigt, darf im Skiurlaub natürlich nicht fehlen. Dazu gehören Equipment zum Wickeln wie eine Wickelunterlage, Windeln, Wundcreme und Feuchttücher, sowie Babynahrung, Babyfläschchen, Flaschenbürste, das Lieblings-Kuscheltiere und ein paar Schnuller.

Extras für Kinder und Teenager

Reisen Sie mit Kindern in den Skiurlaub, ist immer ein kleiner Rebell dabei. Neben Ski, Schlitten und Snowboard, müssen Sie noch manch anderes mitnehmen. Ein kleiner Tipp: Räumen Sie den Rucksack gemeinsam mit Ihrem Kind ein. Auch die ganz Kleinen haben schon eigene Wünsche was mit muss. In jedem Fall sollte etwas Unterhaltung für unterwegs dabei sein. Bewährt hat sich bei Vorschulkindern ein Überraschungsbeutel mit kleinen Spielsachen. Sie sind dann während der Fahrt in Auto oder Zug beschäftigt. Für Ältere sollte unbedingt das Handy aufgeladen und mit Musik und Hörbüchern bestückt werden. Zu den Extras gehören:

  • Spielsachen
  • Malsachen
  • Hörbücher
  • Bücher / Comics
  • Kleinformatige Gesellschaftsspiele
  • Kuscheltier oder Schmusedecke
  • Snacks oder Kleinigkeiten wie Seifenblasen für das Warten am Lift

Wassernapf & Co. für den Vierbeiner

Die meisten Hunde fahren kein Ski, doch ist das ein Grund, sie zu Hause zu lassen? Der Hund muss auch mit, wenn alle in den Urlaub fahren. Auf der Piste haben es größere Hunde schwer, doch auf langen Wanderungen, beim Schneemannbauen mit den Kindern und beim Schlittenfahren sind sie gern gesehen. Viele Skigebiete haben ein Herz für Vierbeiner, sodass Sie Ihren Liebling gut und gern mitnehmen können.

Zur Packliste für Hunde gehören:

  • EU-Heimtierausweis
  • Leine
  • Maulkorb
  • Hundejacke
  • Hunderegenmantel
  • Wassernapf
  • Futternapf
  • Hundefutter
  • Leckerlis
  • Transportbox oder Hundesicherung im Auto
  • Hundebürste / Hundekamm
  • Krallenschneider
  • Erste-Hilfe-Set
  • Hundedecke / Hundebett
  • Hundetüten
  • Hundehandtücher

Reiseapotheke und Erste-Hilfe-Kasten

Bevor es losgeht überprüfen Sie sicherheitshalber Ihren Erste-Hilfe-Kasten im Auto und denken Sie in jedem Fall an Ihre Reiseapotheke mit persönlichen Medikamenten. Eine Orientierung bietet diese Liste für die Reiseapotheke:

  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fieberthermometer
  • Wund- und Blasenpflaster
  • Desinfektionsmittel
  • Wundsalbe
  • (Kopf-)schmerztabletten
  • Erkältungsmittel
  • Salbe gegen Schmerz bei Prellungen
  • Tape
  • eventuell Reisetabletten

Dokumente, Unterlagen & Bargeld fürs Handgepäck

Sie gehören zu den unverzichtbaren, wichtigen Dingen, die Sie grundsätzlich bei Urlaubsreisen und nicht nur beim Skifahren im Winter dabeihaben sollten. Bei Geldbeutel und Kreditkarten stellt sich auch immer die Frage der sicheren Unterbringung. Lassen Sie Dokumente, Ausweise und Portemonnaie nicht allein im Auto oder unbeaufsichtigt im Bahnabteil. Die Innentaschen vom Reiserucksack oder die Handtasche sind der richtige Ort zur Verwahrung von Reisekasse und Pässen. Auf der Piste empfehlen sich die Innentaschen der Skijacke für alles, was tagsüber gebraucht wird. Alles andere gehört in den Hotelsafe.

Zur Packliste fürs Handgepäck zählen: 

  • Ausweis / Kinderausweis / Reisepass
  • Führerschein
  • Bankkarte / Kreditkarten
  • Bargeld
  • Krankenkassenkarte / Auslandskrankenversicherung
  • Reiseunterlagen wie Hotelreservierung, Bahn- oder Flugticket
  • Skipass
  • Handy
  • Notfallnummern
  • Lesebrille / Sonnenbrille

Denken Sie bei der Fahrt im eigenen Auto daran, dass Ihre Unterlagen schnell erreichbar sind, wenn Sie sie brauchen.

Elektronisches und nützlicher Krimskrams

Neben Ski und Schlitten sind es die vielen Kleinigkeiten, die man oft übersieht und erst schmerzlich vermisst, wenn es zu spät ist. Wenn Sie für Ihren Skiurlaub Packlisten erstellen, sollten Sie gleich mit daran denken. Dazu gehören:

  • GPS
  • Ladegeräte
  • Powerbank / Akkus
  • Fotoapparat / Kamera mit Ladegerät und SD-Karte
  • Notebook / Laptop / Tablet
  • Nähzeug und Sicherheitsnadeln
  • Buch / Zeitschrift
  • Taschenlampe / Stirnlampe
  • Steckdosenadapter
  • Equipment zur Verpflegung wie Thermoskanne und Taschenmesser

FAQ zu Packlisten für den Skiurlaub

Bereiten Sie sich auf Ihren nächsten Skiurlaub vor, arbeiten Sie am besten mit Packlisten, die Sie abhaken können. Legen Sie Ihre Listen rechtzeitig an und lassen Sie etwas zeitlichen Spielraum zur Überprüfung und Ergänzung. Ihr Handy leistet Ihnen dabei gute Dienste. Denken Sie auch an die Sicherheit Ihres Wagens, wenn Sie mit dem eigenen Auto unterwegs sind. Winterreifen und Schneeketten, warme Decken, Picknickutensilien und Beleuchtungsmöglichkeiten sollten gegeben sein.

Was muss ich bei einem Skiurlaub als Flugreise beachten?

Reisen Sie mit dem Flieger in das Skigebiet Ihrer Wahl, bringen Sie vorab in Erfahrung, welche Regelungen es gibt. Auswärtiges Amt oder Fluggesellschaft geben dazu Auskunft. Denken Sie daran Ski und Wintersportgeräte so zu verpacken, dass sie sich gut transportieren lassen. Beachten Sie vor allem auch die Vorgaben zu Gewicht und Größe von Gepäckstücken. 

Wie sichere ich wichtige Dokumente auf Skireisen?

Gestalten Sie Ihr Gepäck so, dass es sicher ist. Viele Koffer und Taschen lassen sich mit einem Zahlenschloss verschließen. Sind Sie im Hotel untergebracht, können Sie für Ihre Wertsachen den Safe nutzen. Unterwegs eignen sich für Karten, Pass und Bargeld die verschließbaren Innentaschen der Skikleidung, Brustbeutel, Gürteltaschen oder Innentaschen von Ski-Rucksäcken.

Koffer oder Rucksack? Was eignet sich am besten für den Skiurlaub?

Je nach Länge und Art des Aufenthaltes, Anzahl der Mitreisenden und Vorhaben richten sich Umfang und Gestaltung Ihres Reisegepäcks. Oft ist ein Skiurlaub eher rustikal ausgelegt. Mit einem Rucksack sind Sie deutlich wendiger, können Ihre Ausrüstung besser transportieren und haben gleich auch noch die Kinder an der Hand. Auf Flugreisen können stabile Koffer von Vorteil sein. Sie lassen sich ziehen und bieten zum Teil die Möglichkeit, Ausrüstungsgegenstände zu fixieren. 

  • Bestpreis-Garantie
  • Sichere Buchung
  • Persönlich erreichbar
  • Rail & Fly