Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

01 Reisekriterien

02 Wunschtermin im Kalender auswählen

Keine Reiseangebote

Für die gesuchten Daten konnten wir keine Angebote finden. Bitte wählen Sie andere Daten oder ändern Sie die ausgewählten Reisekriterien.

Angebote werden geladen.

Legende: Gewählt Günstigstes Angebot

*Alle Preise werden in Euro ausgezeichnet, verstehen sich als Ab-Preise und gelten pro Person.

03 Angebot auswählen und zur Buchung gehen

Bitte beachten Sie :
Leider konnten keine Angebote zu Ihren Suchkriterien gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filterauswahl.

Mehr Angebote laden
Keine weiteren Angebote gefunden
  • Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG
001
001
001

Angebot wird geladen!

001
Veranstalter dieser Reise ist: Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG

Veranstalter:
Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG , Stiftsbergstr. 1 , D-74172 Neckarsulm

Südamerika – Kreuzfahrt & Rundreise

Chile - Chile - weitere Orte Chile
Buchungscode: SCLP2S
  • Haken Internetzugang
  • Haken Radsport
  • Haken Haustiere
Ihre gewählten Kriterien: Reisende: 2 Erwachsene Anreiseart: Flugreise Verpflegung: ab laut Programm Dauer: 25 Tage
Unsere Vorauswahl:

Was bedeutet "Unsere Vorauswahl"?

Wir benötigen manche Kriterien um den hier dargestellten Reisepreis anzeigen zu können. Sie haben über den Button Termine & Preise die Möglichkeit diese Kriterien anzupassen.

Zimmertyp: Innenkabine Reisetermin: 02.03.2020 - 26.03.2020
ab   4.499  € pro Person / 25 Tage / inkl. Flug
Bestpreis-Garantie

Bestpreis-Garantie

Bestpreis-GarantieWir bieten Ihnen bei allen Reisen mit unserem Best-Preis-Garantie Logo den günstigsten Preis und scheuen keinen Preisvergleich! Wie wir das so sicher behaupten können? Wenn Sie innerhalb von 3 Tagen nach Buchung nachweisen, dass Sie die bei uns gebuchte Reise mit identischen Leistungen bei einem anderen Reiseanbieter günstiger bekommen, erhalten Sie von uns die Preisdifferenz zurück. Dies gilt für Buchungen von Produkten mit dem abgebildeten Best-Preis-Garantie Logo.

So einfach geht's: Schicken Sie uns die Reisebewerbung des anderen Reiseanbieters inklusive Verfügbarkeitsnachweis sowie Ihre Buchungscode an bestpreis@lidl-reisen.de oder Lidl Digital International GmbH & Co.KG, Abt. Lidl-Reisen Kundenservice, Stiftsbergstraße 1, 74172 Neckarsulm. Ausgenommen sind ungerechtfertigt ermäßigte Reisen, wie z.B. Sondernachlässe durch Reiseveranstalter oder Reisevermittler.

Rail&Fly

Rail&Fly

Wichtiger Hinweis :
Das "Zug zum Flug-Angebot" kann von Reisenden, deren Tickets am Flughafen hinterlegt werden, nicht genutzt werden.

Rail&FlyMit unserem "Zug zum Flug"-Paket haben Sie für alle innerhalb Deutschlands gelegenen Abflughäfen (inkl. Salzburg und Euro-Airport Basel) optimalen Anschluss an den internationalen Luftverkehr. In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bieten wir Ihnen einen umfassenden Anreiseservice. Ohne Zusatzkosten können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln der Deutschen Bahn AG zu Ihrem Abflughafen fahren. Bitte beachten Sie, dass bei unseren Partnerangeboten kein Rail & Fly enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Service & Hilfe.

Abweichende Reiseleistungen

Je nach Termin können einzelne Reiseleistungen abweichen. Die Reisebeschreibung für Ihren Wunschtermin finden Sie im nächsten Schritt bei der Terminauswahl.

Highlights:
  • Ideale Kombination aus Kreuzfahrt und Rundreise
  • Entdecken Sie die schönsten Orte Südamerikas u. a. die Iguazu-Wasserfälle, Rio de Janeiro, Buenos Aires und Santiago de Chile
  • Umrundung des Kap Hoorn mit dem Schiff


Inklusivleistungen:
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich) ab/bis Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Rio de Janeiro
  • 2 Inlandsflüge (Buenos Aires-Iguazú; Iguazú-Rio de Janeiro)
  • Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung während der Rundreise
  • Ausflüge und Verpflegungen während der Rundreise gemäß Reiseverlauf
  • 2 Übernachtungen im Almacruz Hotel y Centro de Convenciones (o. Ä.) in Santiago de Chile im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • 2 Übernachtung im Hotel Pulitzer (o. Ä.) in Buenos Aires im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • 2 Übernachtung im San Martin Hotel (o. Ä.) in Iguazú im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • 3 Übernachtungen im Hotel Windsor Plaza Copacabana (o. Ä.) in Rio de Janeiro im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • 14 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension (Eiswasser, Kaffee, Tee und Eistee im Buffetrestaurant)
  • Deutschsprachige Bordbetreuung auf dem Schiff
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Captain’s Cocktail Party und 3 formelle Abende
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • 24-Stunden-Kabinen-Service
  • Hafengebühren und Steuern
  • Kinderbetreuung an Bord für Kinder von 3 bis 17 Jahren
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung & Fahrten in den Verkehrsbünden


Südamerika:
1. Tag: Flug von Frankfurt nach Santiago de Chile.
2. Tag: Santiago de Chile (Chile): Ankunft und Transfer zum Hotel. Stadtrundfahrt. Die nächsten 2 Übernachtungen in Santiago de Chile.
3. Tag: Santiago de Chile (Chile): Ausflug nach Valparaíso und Viña del Mar (8h), Besuch des Weingutes Matetic im Casablanca Tal und spätes Mittagessen.
4. Tag: Santiago de Chile (Chile): Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen von San Antonio, Einschiffung ab 12.30 Uhr (Abfahrt: 18.00 Uhr).
5. Tag: Erholung auf See
6. Tag: Puerto Montt (Chile) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
7. Tag: Erholung auf See
8. Tag: Erholung auf See, Fahrt vorbei am Amalia Gletscher (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 8.00 Uhr)
9. Tag: Punta Arenas (Chile) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 19.00 Uhr)
10. Tag: Ushuaia (Argentinien) (Ankunft: 12.00 Uhr-Abfahrt: 20.00 Uhr)
11. Tag: Erholung auf See, Umrundung des Kap Hoorns (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 8.00 Uhr)
12. Tag: Stanley (Falkland Inseln) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 18.30 Uhr)
13. Tag: Erholung auf See
14. Tag: Puerto Madryn (Argentinien) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 17.00 Uhr)
15. Tag: Erholung auf See
16. Tag: Montevideo (Uruguay) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
17. Tag: Buenos Aires (Argentinien) (Ankunft: 8.00 Uhr), Übernachtung an Bord.
18. Tag: Buenos Aires (Argentinien): Ausschiffung, Transfer zum Hotel, Nachmittag zur freien Verfügung. Abends Besuch einer Tango Show im El Viejo Almacén (4h) mit Abendessen. Die nächsten 2 Übernachtungen in Buenos Aires.
19. Tag: Buenos Aires (Argentinien): Stadtrundfahrt mit Mittagessen (5h30min).
20. Tag: Buenos Aires (Argentinien) – Iguazú (Brasilien). Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Iguazú. Besuch der argentinischen Seite der berühmten Wasserfälle. Danach Fahrt zum Hotel auf der brasilianischen Seite. Die nächsten 2 Übernachtungen in Iguazú.
21. Tag: Iguazú (Brasilien), Besuch der Wasserfälle auf der brasilianischen Seite und des nahe gelegenen Tierparks.
22. Tag: Iguazú – Rio de Janeiro (Brasilien). Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Flug nach Rio de Janeiro und Transfer zum Hotel. Die nächsten 3 Übernachtungen in Rio de Janeiro.
23. Tag: Rio de Janeiro (Brasilien), Ausflug zum Corcovado (Christusstatue, 4h).
24. Tag: Rio de Janeiro (Brasilien): Stadtrundfahrt mit Besuch des Zuckerhutes (4h), Abschiedsessen in einem Grillrestaurant.
25. Tag: Rio de Janeiro (Brasilien). Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Frankfurt.
26. Tag: Ankunft.


Ausflüge während der Rundreise (inkludiert):
Santiago de Chile (Chile)

3.Tag: Stadtrundfahrt.

Santiago ist eine Stadt der Kontraste. Die knapp 6 Mio. Einwohner umfassende Metropole besticht durch Bauten in kolonialem Stil neben modernen Hochhäusern und trendigen Cafés, mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand. Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie zum Zentrum der Stadt bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. In dieser Hauptstraße kann man alte, wichtige Gebäude sehen, wie zum Beispiel den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, wo Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie außerdem den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend, überqueren Sie den Río Mapocho. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab.

4.Tag: Ausflug nach Valparaíso und Viña del Mar (8 Std.), Besuch des Weingutes Matetic im Casablanca Tal und spätes Mittagessen.
Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug nach Valparaíso und Viña del Mar. Hafenstädte haben immer einen ganz besonderen Charme und für Valparaíso gilt dies im Besonderen. Wie ein riesiges Amphitheater schmiegt sich die Stadt auf 42 Hügeln an die weite Bucht. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie zunächst zum Plaza Sotomayor, dem wichtigsten Platz im Zentrum Valparaísos mit einem Denkmal für die Helden der Seeschlacht von Iquique im Jahr 1879. Sie fahren weiter in den südlichen Teil der Stadt, um sich die berühmten alten Schrägaufzüge anzuschauen. 15 davon rattern seit Mitte des 19. Jahrhunderts auf schwarzen Schienen Valparaísos Hügel hinauf. Oben angekommen bietet sich eine beeindruckende Aussicht auf Hafen und Bucht. Entlang der Küstenstraβe machen Sie sich auf den Weg in das benachbarte Viña del Mar, das beliebteste Seebad des Landes. Seinen vielen gepflegten Parks und privaten Gärten verdankt die Stadt ihren Beinamen “Gartenstadt”. Bekannt ist die Stadt vor allem für seinen Blumenteppich mit dem Motiv einer Uhr und sein Kasino. Nachdem Sie am Strand von Con-Con angekommen sind, können Sie einige Fischstände bestaunen, die die große Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten widerspiegeln. Sie kehren nach Viña del Mar über das Wohnviertel zurück und besichtigen den Marktplatz Vergara und die Einkaufsstraße, bevor es zurück nach Santiago geht. 

Das Potential des Casablanca-Tals wurde von Pablo Morande Anfang der 80er Jahre entdeckt. Der Önologe war auf der Suche nach kühleren Gebieten, die besonders für den Anbau von Weißweinen geeignet sind, wie z. B. Sauvignon Blanc und Chardonnay. Im Casablanca-Tal fand er ein ideales Mikroklima, beeinflusst durch die Nähe der Küste und den geeigneten Boden. Die ersten Rebstöcke wurden 1982 gepflanzt. Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse erweiterte man die Anbauflächen bald, sodass diese heute eine Fläche von 3.500 Hektar aufweisen. Anmerkung: Auf dem Weingut ist nur das Mittagessen eingeschlossen. Es ist keine Tour und keine Weinprobe eingeschlossen.

Buenos Aires (Argentinien)

18.Tag: Abends Besuch einer Tango Show im El Viejo Almacén (4 Std.) mit Abendessen.
Ankunft am Kreuzfahrthafen und Transfer zu Ihrem Hotel. Am Abend werden Sie vom Hotel zu einem Tangohaus gefahren, wo Sie Ihr Abendessen und eine Tangoshow genießen. Der Ursprung des Tango liegt im 19. Jahrhundert und entstand aus der Mischung verschiedener Musikrichtungen, welche ursprünglich in den ärmeren Vierteln getanzt wurden. Tango spiegelt die Nostalgie und Melancholie der europäischen Einwanderer wieder und brachte einige großartige Musiker, wie Astor Piazzolla und Anibal Troilo hervor.
Genießen Sie eine Show mit Musik, Gesang und Tanz. Das Abendessen inkludiert ein 3-Gang-Menü und Getränke. Nach der Tango Show Rückfahrt zum Hotel. Ankunft gegen Mitternacht.
El Viejo Almacen wurde duch seine Lage an einem historischen Stadteck sowie seinen authentischen Stil zu einem einzigartigen Tango Lokal. Über die Jahre hinweg hat es eine gewisse Popularität entwickelt. Täglich können Sie hier eine beeindruckende Show mit prominenten Darstellern der Tango-Szene, eine Vorführung andiner Musik, sowie die ausgezeichnete Küche genießen.

19.Tag: Stadtrundfahrt und Mittagessen (5,5 Std.)
Heute erleben Sie die Geburtsstadt des Tango hautnah! Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie zunächst die Avenida de Mayo, die in die berühmte Plaza De Mayo mündet. Hier sehen Sie die Casa Rosada (Regierungssitz und ehemalige Festung), die Metropolitan-Kathedrale (Sitz des Erzbischofs von Buenos Aires) und das alte Rathaus. Sie betreten die Metropolitan-Kathedrale und bewundern die eindrucksvolle neo-klassische Architektur des Gebäudes, das eines der wichtigsten katholischen Wahrzeichen des Landes ist. Das Mausoleum des argentinischen Nationalhelden General San Martín ist in der Kathedrale untergebracht und Papst Franziskus hielt hier seine Messen ab, als er noch Erzbischof von Buenos Aires war.
Ihr Weg führt weiter in das historische San Telmo, das älteste Viertel der Stadt, mit kopfsteingepflasterten Straßen und zahlreichen Antiquitätenläden. Insbesondere sonntags ist die Plaza Dorrego mit dem legendären Antiquitätenmarkt ein Muss. Ihr nächstes Ziel ist La Boca, das wohl bunteste Viertel von Buenos Aires. Hier finden Sie die berühmte Künstlerstraße El Caminito, wo Maler ihre berühmten Tango-Bilder zum Kauf anbieten. Auf der Avenida 9 de Julio (die breiteste Straße der Welt), führt der Weg vorbei am Teatro Colón, einem der erfolgreichsten Opernhäuser der Welt und Bühne für zahlreiche international bekannte Künstler und Musiker.
Es geht weiter nach Palermo, dem grünen Viertel der Stadt, mit wunderschönen Parks und künstlichen Seeanlagen, dem Zoologischen und Botanischen Garten, der argentinischen Pferderennbahn und dem nationalen Polofeld. Zum Ausklang Ihrer Tour besichtigen Sie das aristokratische Viertel Recoleta, oft auch nur „Barrio Norte“ genannt. Hier, im wohl gepflegtesten Stadtteil von Buenos Aires, hat sich die wohlhabendere Bevölkerung der Hauptstadt niedergelassen. Jahrhunderte alte Bäume säumen die eleganten Straßen. Ihr Weg führt vorbei am Centro Cultural Recoleta (städtisches Kulturzentrum), sowie an exklusiven Boutiquen und Restaurants. Der Friedhof von Recoleta bildet den Mittelpunkt des Viertels und ist eines der beeindruckendsten Monumente argentinischer Vergangenheit. Viele wichtige Persönlichkeiten des Landes sind hier zur letzten Ruhe gebettet, unter anderem auch Eva Duarte, die als Eva Perón (Evita) weltberühmt wurde. In den Mausoleen, Pantheons und Gruften des Friedhofs spiegeln sich die diversen architektonischen Stil-Richtungen wieder, die Argentinien als Nation in sich vereint. Das Mittagessen ist während der Tour eingeschlossen.

Iguazú (Brasilien)

20.Tag: Besuch der argentinischen Seite der berühmten Wasserfälle. Danach Fahrt zum Hotel auf der brasilianischen Seite. 
Sie werden vom Flughafen in Argentinien abgeholt und besuchen auf dem Weg zum Hotel die argentinische Seite der Wasserfälle. Nach einem Halt am Besucherzentrum haben Sie Zeit, um auf dem oberen und unteren Rundweg ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen zu wandern. Mit dem Ecological-Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station, von wo ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt. Anschließend Fahrt zum Hotel. 

21.Tag: Besuch der Wasserfälle auf der brasilianischen Seite und des nahe gelegenen Tierparks. 
Transfer vom Hotel zum Iguazú Nationalpark zur Besichtigung der brasilianischen Seite der Fälle. Entlang des 1500 m langen Weges können Sie einen Panoramablick auf die Fälle genießen. Der Weg mündet in einen Pfad, der Sie nahe an die Teufelsschlucht führt. Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen. Über einen Aufzug kann man eine Aussichtsplattform erreichen, um die Fälle von weiter oben zu betrachten. Anschließend Rückkehr zum Hotel.
Sie werden im Hotel abgeholt und besuchen den Vogelpark. Der Park ist ein Naturschutzgebiet, das ökologischen Tourismus und Artenschutz miteinander verbindet. Die Wandertour beginnt auf einem Pfad durch 1000 m² einheimischen Waldes, in denen die Besucher Gelegenheit haben mehr als 900 tropischen Vögeln und 150 verschiedenen Arten zu begegnen. Es ist ein einmaliger Park in Südamerika, der den Gästen erlaubt die Volieren zu betreten und die Vögel aus nächster Nähe zu betrachten. Neben anderen Attraktionen gibt es einen Schmetterlingskäfig, Kolibrivolieren und einen Reptilienbereich. Die Tour dauert circa eine Stunde und der Park garantiert seinen Besuchern dank seiner Infrastruktur einen sicheren und angenehmen Aufenthalt. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

Rio de Janeiro (Brasilien)

23.Tag: Ausflug zum Corcovado (Christusstatue, 4 Std.)
Abholung am Hotel und Fahrt zur Cosme Velho Station, Einstieg in die Zahnradbahn, die durch den Tijuca Regenwald bis zum Corcovado Berg fährt. Die Bahnfahrt beträgt 20 Minuten und ist eine gute Gelegenheit, um einen näheren Blick auf die dichte Tropenwaldvegetation zu werfen und die beeindruckende Aussicht über die Strände und die Stadt zu genießen. Ausstieg am Corcovadoberg und von dort wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Christusstatue steht. Nachdem Sie einen atemberaubenden Blick in die Tiefe geworfen haben, geht es wieder hinab mit dem Zug und Sie fahren zurück entlang einiger Strände Rio’s zum Hotel. Anmerkung: Fahrt zur Christusstatue mit der Zahnradbahn oder mit von der Stadtverwaltung geprüften Vans. Die Haltestelle der Vans befindet sich in diversen Stadtteilen von Rio.

24.Tag: Stadtrundfahrt mit Besuch des Zuckerhutes (4 Std.), Abschiedsessen in einem Grillrestaurant.
Sie werden vom Hotel abgeholt und starten Ihre Tour in der Innenstadt Rios. Sie erleben das alte Rio mit seinen Pflastersteinen und atemberaubender Architektur. Die Tour führt Sie zu der Candelariakirche, dem Stadtaquädukt, Stadttheater und der Nationalbibliothek. Anschließend fahren Sie zum Zuckerhut und fahren mit der Seilbahn auf den berühmten Berg. Auf einer Höhe von etwa 365m bietet sich Ihnen ein unvergesslicher Blick auf die Stadt.Anmerkung: Reiseplan und Inhalte der Touren können Änderungen, je nach Verkehr, unterliegen.
Abendessen in einem Grillrestaurant inklusive Transfers und Guideassistenz.





First-Class-Schiff Coral Princess:
Eine Kreuzfahrt mit der Coral Princess bietet dank all ihrer Einrichtungen vielfältige Möglichkeiten, dem Alltag vollständig zu entfliehen. Gebaut im Jahr 2003 zeichnet sie sich durch ein beeindruckendes Aufgebot von Speisemöglichkeiten aus: das italienische Spezialitätenrestaurant Sabatini´s und das Bayou Café & Steakhouse sowie ein europäisches Spielkasino, die Cigar-Lounge und eine Retro-Martinibar.
Ausstattung: 12 Passagierdecks, 5 Restaurants, 3 Spezialitätenrestaurants (gegen Gebühr), 8 Bars & Lounges, Lotus Spabereich mit Fitnesscenter, Sauna, Solarium und Dampfbad, The Sanctuary Open-Air-Erholungsbereich für Erwachsene (gegen Gebühr), 5 Pools, 5 Whirlpools, Sportplatz, Jogging-Parkour, 9-Loch-Golfplatz, Open Air Kino Movies under the Stars, Theater, Kunstgalerie, Kasino, Diskothek, Internetpoint, Bibliothek, Kinderbetreuung mit Mini- und Teensclub sowie Shopping-Center u. v. m.
Innenkabine: mit Bad oder Dusche/WC, Safe, TV, Telefon, Klimaanlage und 2 Einzelbetten, die sich zu einem Doppelbett arrangieren lassen.
Außenkabine: ähnliche Ausstattung, mit großem Fenster (nicht zu öffnen).
Balkonkabine: ähnliche Ausstattung, mit Balkon.
Belegung: min. 1 Erw./max. 2 Erw.

Hotelbeschreibung:
Almacruz Hotel y Centro de Convenciones ****, Santiago de Chile (o. Ä.)
Lage: direkt im Zentrum der Innenstadt von Santiago und deren Hauptkultur- und Geschäftsangebot.
Ausstattung: Rezeption, Restaurants, Bar, Außenpool, Fitnesszentrum.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Minibar (gegen Gebühr), W-LAN (ohne Gebühr).
Belegung: min. 1 Erw./max. 2 Erw.

Hotel Pulitzer****, Buenos Aires (o. Ä.)
Lage: nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum entfernt und in der Nähe der Hautalleen. Den San Martin Park und den Hafen Puerto Madero erreichen Sie in wenigen Gehminuten.
Ausstattung: Rezeption, Restaurant, Bar, Terrasse, Bücherei, Schwimmbad (nur im Sommer).
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Klimaanlage, Minibar (gegen Gebühr), Safe (ohne Gebühr), W-LAN (ohne Gebühr).
Belegung: min. 1 Erw./max. 2 Erw.

San Martin Hotel****, Iguazú (o. Ä.)
Lage: ca. 10 km vom Nationalpark Iguazú entfernt.
Ausstattung: Rezeption, Restaurant, Lobby-Bar, Pool mit angeschlossener Sauna und Pool-Bar, Tennisplatz.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr).
Belegung: min. 1 Erw./max. 2 Erw.

Windsor Plaza Hotel ***, Rio de Janeiro (o. Ä.)
Lage: ideale Lage, im Stadtteil Copacabana. In 400 m erreichen Sie den kilometerlangen Sandstrand.
Ausstattung: Rezeption, Restaurant, Bars, Terrasse mit Meerblick, Außenpool und Fitnesszentrum.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Telefon, Radio, Klimaanlage, Minibar (gegen Gebühr), Safe (gegen Gebühr).
Belegung: min. 1 Erw./max. 2 Erw.

Wunschleistungen pro Person/Aufenthalt (auf Anfrage):
  • Preis Zimmer/Kabine zur Alleinnutzung: ab € 7189.-.
  • Innenkabine zur Alleinnutzung: € 7189.-;  Außenkabine zur Alleinnutzung: € 7899.-; Balkonkabine zur Alleinnutzung: € 8329.-


Sonstiges:
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 50 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Zeiten sind als Richtlinie zu sehen. Kein Einfluss auf Zuteilung der Kabinennummer. Kabinen können sowohl auf den oberen als auch unteren Decks liegen. Änderungen vorbehalten. Veranstaltereigene Schiffsklassifizierung. Bordsprache: Englisch; deutschsprachige Bordbetreuung; Kleidung: tagsüber sportlich leger und abends sportlich-elegant, zu formellen Anlässen festlich; Bordwährung: US$, Kreditkarten Master Card, VISA, American Express und Diner´s Club. Bei Reisebuchung ist die Angabe des vollständigen Namens, des Geburtsdatums und des Geschlechts (gemäß den Angaben im Reisepass) erforderlich. Zusatzkosten (zahlbar vor Ort): Trinkgelder an Bord (ca. US$ 14,50 p.P./Nacht) werden dem Bordkonto belastet und können an der Rezeption angepasst werden. Landausflüge (fakultativ an Bord buchbar), Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke und Schönheits- oder Wellnessanwendungen wird Ihr Bordkonto automatisch mit einer Service-Gebühr von 18 % belastet, persönliche Ausgaben. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige: Zur Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen biometrischen, maschinenlesbaren, mindestens 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass.

Die Reederei ist besonders um das Wohl der Gäste bemüht, die auf Grund von Geh- und Sehbehinderungen oder anderen Einschränkungen besondere Bedürfnisse haben. Einzelheiten zu einer eventuellen Behinderung geben Sie bitte direkt bei der Buchung an, insbesondere, wenn Sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Auch medizinische Besonderheiten wie z. B. Lebensmittelallergien, Diabetes oder der Bedarf an Sauerstoffgeräten sollten unbedingt bereits bei der Buchung angegeben werden.
Bitte beachten Sie, dass die Reederei Schwangere nur befördert, wenn bis Ende der Kreuzfahrt die 24. Schwangerschaftswoche nicht überschritten ist.
Aus Sicherheitsgründen sind schwangere Reisende bei Antritt der Kreuzfahrt verpflichtet, durch Vorlage eines ärztlichen Attestes (in Englisch), das nicht älter als eine Woche sein darf, nachzuweisen, dass gegen die Teilnahme an der Reise keine medizinischen Bedenken bestehen, und dass insbesondere keine Risikoschwangerschaft vorliegt. Aus dem Attest muss sich darüber hinaus die Schwangerschaftswoche ergeben. Beachten Sie auch, dass die Ausstattung an medizinischen Geräten für Schwangere und Neugeborene nur eingeschränkt vorhanden ist.
Wir empfehlen Eltern/Elternteilen bzw. Erziehungsberechtigten, die mit einem Kind reisen, das einen anderen Nachnamen trägt als die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n), einen offiziellen Nachweis wie eine Geburtsurkunde, Scheidungspapiere usw. bei sich zu führen, um zu belegen, dass sie die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n) des fraglichen Kindes sind.
Unternimmt eine minderjährige Person eine Auslandsreise ohne Begleitung durch die Erziehungsberechtigten, so ist es empfehlenswert, dem Kind neben dem erforderlichen Ausweisdokument eine formlose Einverständniserklärung von den/der erziehungsberechtigten Person(en) mit zu geben, aus der hervorgeht, dass Sie mit der Auslandsreise einverstanden sind. Dies erleichtert die Arbeit der Grenzpolizei hinsichtlich der Verhinderung einer möglichen Kindesentziehung oder eines unerlaubten Entfernens des Kindes aus dem Einflussbereich des/der Erziehungsberechtigten.

Barrierefreiheit ist nicht gewährleistet.

Ob die Reise trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte vor Buchung im Service Center.

Nach oben


Rechtlicher Hinweis

Bitte beachten Sie: Für die Ausschreibungstexte sowie das dargestellte Bildmaterial zeichnet sich alleine der Reiseveranstalter verantwortlich.


Sie benötigen Hilfe?

Unsere hilfsbereiten Kollegen sind täglich von 8.00 - 22.00 Uhr telefonisch unter
069 - 257 380 479 Anruf in das deutsche Festnetz,

Verpassen Sie keine Angebote mehr:

Lidl Newsletter

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Chile.

Hauptstadt

Santiago de Chile.

Geographie

Chile liegt an der südamerikanischen Westküste und grenzt im Norden an Peru und im Osten an Bolivien und Argentinien. Zum Hoheitsgebiet gehören die Juan-Fernández-Inseln, die Osterinsel (Rapa Nui) sowie die Islas de los Desventurados und die Isla Sala y Gómez.

Chile ist 4329 km lang und im Schnitt 180 km breit, die breiteste Ost-West-Ausdehnung ist 450 km bei Antofagasta. Durch ganz Chile erstrecken sich die Anden bis zu 6880 m Höhe (Vulkan Ojos del Salado), zum Meer hin fallen sie stufenförmig ab. Die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit und extremen Klimaunterschiede machen sich in der Bevölkerungsdichte und in der jeweiligen Wirtschaft der unterschiedlichen Regionen bemerkbar.

Chile kann man in fünf Zonen einteilen. Der Norden besteht aus regenloser heißer Wüste mit einigen wenigen Oasen. Das Gebiet südlich von Copiapó ist Halbwüste. Südlich von Llapel bis Concepción leben die meisten Einwohner Chiles. Farmen und Weinberge zeichnen dieses Gebiet aus. Die 4. Zone zwischen Concepción und Puerto Montt ist sehr bewaldet und hat viele Seen und Flüsse; hier regnet es die meiste Zeit des Jahres. Der ganze Süden, von Puerto Montt bis Kap Horn, ist nur gering bevölkert. Hier dominiert die Natur mit Wäldern, Gletschern, Fjorden und zahlreichen Inseln.

Regierung

Präsidialrepublik seit 1925. Verfassung von 1981, letzte Änderung 2005. Das Parlament besteht aus Senat (48 Sitze, 38 gewählte und 9 auf Lebenszeit durch Oberstes Gericht und Militärregierung ernannte Mitglieder sowie 1 ehemaliger Präsident) und dem Abgeordnetenhaus (120 Mitglieder). Direktwahl des Staatsoberhauptes alle 4 Jahre. Unabhängig seit 1818 (ehemalige spanische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Sebastián Piñera, seit März 2018.

Regierungschef

Sebastián Piñera, seit März 2018.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Zeitzone

Pass- und Visabestimmungen

Pass erforderlich Visum erforderlich Rückreiseticket erforderlich
Türkei Ja Nein Ja
Andere EU-Länder Ja Nein Ja
Schweiz Ja Nein Ja
Österreich Ja Nein Ja
Deutschland Ja Nein Ja

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Anmerkung zum Reisepass

Da sich Bestimmungen oft kurzfristig ändern, sollte man sich bei der zuständigen Botschaft nach den neuesten Regelungen erkundigen.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für touristische Aufenthalte und Besuchsreisen von bis zu 90 Tagen, sofern nicht anders angegeben:

(a) Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Länder (Ausnahme: Staatsangehörige von Griechenland dürfen sich ohne Visum maximal 60 Tage in Chile aufhalten);

(b) Schweiz und

(c) Türkei.

Bei Einreise erhalten Touristen kostenlos eine "Tarjeta de Tourismo" (Touristenkarte), die bei der Ausreise wieder vorgelegt werden muss. Bei Verlust muss bei der "Policía Internacional" in Santiago, Morandé 672, (Tel. +56 2 26 80 91 10), oder am Flughafen, (Tel. +56 2 26 90 17 81) bzw. in anderen Regionen von der "Policía de Investigaciones" ein Doppel angefordert werden.
 

Visaarten und Kosten

Touristen-, Arbeits-, Studenten- und Aufenthaltsvisum. Wer in Chile arbeiten oder studieren möchte, braucht eine besondere Genehmigung. Besucher aus Ländern, die keine diplomatischen Beziehungen mit Chile unterhalten, benötigen Aufenthaltsvisa.

Gültigkeit

I.d.R. bis zu 1 Jahr (Arbeitsvisum bis zu 2 Jahren). Die Einreise muss innerhalb von 90 Tagen nach Ausstellung des Visums erfolgen.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die mit dem nächsten Anschluss innerhalb von 24 Stunden weiterfliegen, über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

Antragstellung persönlich im zuständigen Konsulat. Visa und Reisepässe müssen persönlich im Konsulat abgeholt werden.

Antrag erforderlich

Touristenvisum (mit einmaliger oder mehrfacher Einreise):

(a) ein ausgefülltes Antragsformular.

(b) Bestätigte Buchung des Hin- und Rückfluges.
(c) Einfache Fotokopie des gültigen Reisepasses (dessen Gültigkeitsdauer die des Visums überschreiten muss)
(d) Ggf. Fotokopie der Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland / Österreich oder in der Schweiz.
(e) Arbeitsbescheinigung oder die drei letzten Lohnabrechnungen.
(f) Einladungsbrief einer Privatperson oder eines Unternehmens in Chile (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) bzw. Hotelreservierung.
(g) Ein biometrisches Passfoto mit vollständigem Namen auf der Rückseite.

Temporärer Wohnsitz

Anfragen sind an die konsularischen Vertretungen zu richten, Aufenthaltsgenehmigungen werden jedoch nicht ohne Weiteres ausgestellt.

Bearbeitungsdauer

Ca. 4-6 Wochen.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Inhaber von Visa, die sich nicht in Santiago de Chile aufhalten werden, müssen sich innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft bei der Jefatura Nacional de Extranjería y Policía Internacional (General Borgoño 1052, CL-Santiago de Chile) melden.

Aufenthaltsverlängerung

Die 90-tägige Aufenthaltsdauer kann gegen eine Gebühr von 100 US$ einmalig um 90 Tage verlängert werden. Die Verlängerung muss mindestens 30 Tage vor Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung im "Departamento de Extranjería" (Ausländerbehörde), San Antonio 580, Santiago de Chile (Tel. (02) 24 86 30 00) oder bei der jeweiligen "Gobernación Provincial" (Provinzverwaltung) beantragt werden.

Achtung: Möglicherweise kann seit dem 1. Juli 2019 aufgrund eines neuen Gesetzes die Aufenthaltsverlängerungen nicht mehr in Chile beantragt werden. Nähere Informationen dazu sind von den zuständigen diplomatischen Vertretungen erhältlich.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Eigener Reisepass. Der Kinderreisepass mit Lichtbild wird zwar nicht offiziell anerkannt, in der Praxis wird er jedoch bei der Einreise akzeptiert.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.


Achtung: Ausländische Minderjährige bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die alleine reisen und sich länger als 90 Tage in Chile aufhalten, müssen eine entsprechende Genehmigung ihrer Erziehungsberechtigten mit sich führen. Chilenische Minderjährige benötigen die Reiseerlaubnis ihrer Sorgeberechtigten für die Ausreise aus Chile. Die in spanischer Sprache verfasste Erklärung muss von einer chilenischen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) oder von einem Notar beglaubigt sein. Erziehungsberechtigte, die alleine mit minderjährigen Kinder reisen, müssen eine entsprechende Genehmigung des zweiten Erziehungsberechtigten sowie eine Geburtsurkunde des Kindes und gültige Ausweisdokumente der Eltern mit sich führen.

Diejenigen, die z. B. alleiniges Sorgerecht haben bzw. verwitwet sind oder adoptiert haben, müssen ebenfalls eine Bescheinigung mitführen. Eine minderjährige Person, die bei Einreise nach Chile von den Erziehungsberechtigten begleitet wird, jedoch nicht in deren Begleitung ausreisen soll, benötigt eine Einverständniserklärung in der oben beschriebenen Form zur Ausreise aus Chile. Für alle Fälle sind alle Dokumente ins Spanische zu übersetzen, damit es bei den Einreiseformalitäten keine Probleme gibt. Von einem deutschen Notar beglaubigte Dokumente müssen zusätzlich mit einer Apostille versehen sein.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Für Katzen, Hunde und Frettchen wird ein Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt des Herkunftlands benötigt, das höchstens 10 Tage vor Abreise ausgestellt wurde (bei Anreise über die USA: höchstens 15 Tage) und ins Spansiche übersetzt wurde. Zusätzlich wird für Katzen und Hunde ein Zertifikat über eine Tollwutimpfung verlangt, die mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate vor der Ankunft durchgeführt wurde, sowie der Nachweis einer Behandlung gegen interne und externe Parasiten. Ansteckende Krankheiten müssen in dem Gesundheitszeugnis beim einzelnen als ausgeschlossen vermerkt sein. Weibliche und männliche Frettchen müssen kastriert sein. 
Anmerkung: Die Einfuhr von Papageien ist verboten.

Gesundheitsvorsorge

Vorsichtsmaßnahmen Impfschein erforderlich
Essen & Trinken 3 -
Malaria Nein -
Typhus & Polio 2 -
Cholera 1  
Gelbfieber Nein  

Übersicht

Die medizinische Versorgung im Lande ist nur in großen Städten direkt mit Europa zu vergleichen. Sie ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch problematisch. Oft fehlen auch europäisch ausgebildete Englisch / Französisch sprechende Ärzte.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung und Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen.

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Cholera-Schutzimpfung ist keine Einreisebedingung, das Risiko einer Infektion besteht jedoch landesweit. Um sich zu schützen sollte man eine sorgfältige Trinkwasser- und Lebensmittelhygiene anwenden. Da die Wirksamkeit der Schutzimpfung umstritten ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Antritt der Reise ärztlichen Rat einzuholen.
[2] Typhus kommt vor, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.
[3] Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milchpulver nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von unzureichend gegartem Schweinefleisch (Trichinose-Gefahr insbesondere im Süden des Landes), rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden. Vor dem Verzehr von Lebensmitteln aus billigen Straßenrestaurants und von Märkten wird gewarnt. Aufgrund einer überdurchschnittlich hohen Zahl von Erkrankungen nach dem Verzehr von Meeresfrüchten in den letzten Monaten wird empfohlen, besondere Vorsicht walten zu lassen und möglichst vom Genuss roher Meeresfrüchte abzusehen.

Andere Risiken

Es werden vermehrt Hantavirus-Infektionen gemeldet, die ein hämorrhagisches Fieber auslösen können. Bei Rucksackreisen mit Campen im Freien oder in ähnlichen Situationen sollten sich Reisende von Nagetieren fernhalten und eine sorgfältige Lebensmittelhygiene durchführen.

Chagas-Erkrankungen werden durch Raubwanzen, die in den Slums vor allem im Norden und den zentralen Gebieten des Landes und vorkommen, herbeigeführt. Reisenden, die in einfachen Hütten und im Freien übernachten, empfiehlt sich ein Insektenschutz mit Moskitonetzen.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

HIV/Aids
ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor allem in den Slums der Großstädte vor. Um sich zu schützen, sollte man sich impfen lassen und große Menschenansammlungen meiden.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitszeugnis

Für Arbeitsaufenthalte wird ein Gesundheitszeugnis ("Health Certificate") sowie ein HIV-Test in deutscher und spanischer Sprache verlangt (Formular auf Anfrage über die Botschaft).