Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

01 Reisekriterien

02 Wunschtermin im Kalender auswählen

Keine Reiseangebote

Für die gesuchten Daten konnten wir keine Angebote finden. Bitte wählen Sie andere Daten oder ändern Sie die ausgewählten Reisekriterien.

Angebote werden geladen.

Legende: Gewählt Günstigstes Angebot

*Alle Preise werden in Euro ausgezeichnet, verstehen sich als Ab-Preise und gelten pro Person.

03 Angebot auswählen und zur Buchung gehen

Bitte beachten Sie :
Leider konnten keine Angebote zu Ihren Suchkriterien gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filterauswahl.

Mehr Angebote laden
Keine weiteren Angebote gefunden
  • Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG
001
001
001

Angebot wird geladen!

001
Veranstalter dieser Reise ist: Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG

Veranstalter:
Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG , Stiftsbergstr. 1 , D-74172 Neckarsulm

Südamerika – Kreuzfahrt

Chile - Chile - Kreuzfahrten - Kreuzfahrten ab Santiago
Buchungscode: SCLO02
  • Haken Strand
  • Haken Pool
  • Haken Wellness
Ihre gewählten Kriterien: Reisende: 2 Erwachsene Anreiseart: Flugreise Verpflegung: ab laut Programm Dauer: 19 Tage
Unsere Vorauswahl:

Was bedeutet "Unsere Vorauswahl"?

Wir benötigen manche Kriterien um den hier dargestellten Reisepreis anzeigen zu können. Sie haben über den Button Termine & Preise die Möglichkeit diese Kriterien anzupassen.

Zimmertyp: Innenkabine Reisetermin: 31.10.2019 - 18.11.2019
ab   3.099  € pro Person / 19 Tage / inkl. Flug
Bestpreis-Garantie

Bestpreis-Garantie

Bestpreis-GarantieWir bieten Ihnen bei allen Reisen mit unserem Best-Preis-Garantie Logo den günstigsten Preis und scheuen keinen Preisvergleich! Wie wir das so sicher behaupten können? Wenn Sie innerhalb von 3 Tagen nach Buchung nachweisen, dass Sie die bei uns gebuchte Reise mit identischen Leistungen bei einem anderen Reiseanbieter günstiger bekommen, erhalten Sie von uns die Preisdifferenz zurück. Dies gilt für Buchungen von Produkten mit dem abgebildeten Best-Preis-Garantie Logo.

So einfach geht's: Schicken Sie uns die Reisebewerbung des anderen Reiseanbieters inklusive Verfügbarkeitsnachweis sowie Ihre Buchungscode an bestpreis@lidl-reisen.de oder Lidl Digital International GmbH & Co.KG, Abt. Lidl-Reisen Kundenservice, Stiftsbergstraße 1, 74172 Neckarsulm. Ausgenommen sind ungerechtfertigt ermäßigte Reisen, wie z.B. Sondernachlässe durch Reiseveranstalter oder Reisevermittler.

Rail&Fly

Rail&Fly

Wichtiger Hinweis :
Das "Zug zum Flug-Angebot" kann von Reisenden, deren Tickets am Flughafen hinterlegt werden, nicht genutzt werden.

Rail&FlyMit unserem "Zug zum Flug"-Paket haben Sie für alle innerhalb Deutschlands gelegenen Abflughäfen (inkl. Salzburg und Euro-Airport Basel) optimalen Anschluss an den internationalen Luftverkehr. In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bieten wir Ihnen einen umfassenden Anreiseservice. Ohne Zusatzkosten können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln der Deutschen Bahn AG zu Ihrem Abflughafen fahren. Bitte beachten Sie, dass bei unseren Partnerangeboten kein Rail & Fly enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Service & Hilfe.

Abweichende Reiseleistungen

Je nach Termin können einzelne Reiseleistungen abweichen. Die Reisebeschreibung für Ihren Wunschtermin finden Sie im nächsten Schritt bei der Terminauswahl.

Highlights:
  • Entlang der eindrucksvollen chilenischen Fjorde
  • Rund ums Kap Hoorn
  • Einzigartige Landschaften und Metropolen


Inklusivleistungen:
  • Flug mit Latam (oder gleichwertig, Umsteigeverbindung möglich) von Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Rio de Janeiro
  • Transfers gemäß Reiseverlauf
  • 1 Übernachtung im 3-4-Sterne-Hotel in Santiago de Chile, inkl. Fühstück
  • Stadtrundfahrt in Santiago de Chile
  • 16 Übernachtungen an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension: Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen, Mitternachtssnack, zwischenzeitlich kleine Snacks. Eistee/hausgemachte Limonaden, Kaffee, Tee und Eiswasser während der Mahlzeiten
  • Nutzung der Bordeinrichtungen im Passagierbereich (teilweise gegen Gebühr)
  • Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm
  • alle Ein- und Ausschiffungsgebühren
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Deutschsprachiger Gästeservice
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE- Nutzung & Fahrten in den Verkehrsverbünden


Reiseroute 31.10.:
1. Tag: Flug von Frankfurt nach Santiago de Chile (Chile).
2. Tag: Ankunft in Santiago de Chile. Transfer und Check-in am Hotel.
3. Tag: Santiago de Chile (Chile). Stadtrundfahrt, Transfer zum Hafen und Einschiffung (Abfahrt: 17.00 Uhr).
4. Tag: Erholung auf See
5. Tag: Puerto Montt (Chile) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 17.00 Uhr)
6. Tag: Erholung auf See entlang der Chilenischen Fjorde.
7. Tag: Erholung auf See, Sarmiento Kanal (Chile), Besichtigungsfahrt zum Gletscher Amalia oder El Brujo.
8. Tag: Erholung auf See, Magellanstraße, Punta Arenas (Chile) (Ankunft: 6.00 Uhr-Abfahrt 18.00 Uhr), Cockburn-Kanal, Beagle-Kanal.
9. Tag: Erholung auf See, Glacier Alley (Chile), Ushuaia (Argentinien) (Ankunft: 12.00 Uhr-Anfahrt: 20.00 Uhr)
10. Tag: Kap Hoorn
11. Tag: Stanley (Falklandinseln) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 17.00 Uhr)
12.-13. Tag: Erholung auf See
14. Tag: Montevideo (Uruguay) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 17.00 Uhr)
15. Tag: Buenos Aires (Argentinien) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
16.-17. Tag: Erholung auf See
18. Tag: Santos (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
19. Tag: Rio de Janeiro (Brasilien) (Ankunft: 7.00 Uhr) Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug.
20. Tag: Ankunft in Frankfurt.


Ausflugstipps:
Ein unvergessliches Abenteuer beginnt in Santiago de Chile mit einer Reise um den südlichsten Zipfel Südamerikas. Die eindrucksvollen chilenischen Fjorde mit ihren imposanten Gletschern und der Marsch der Pinguine auf den Falkland-Inseln sind ein unbeschreibliches Erlebnis.

Puerto Montt (Chile):
Puerto Montt ist ein idealer Ausgangspunkt, um den Lago Llanquihue, den zweitgrößten See Chiles, zu erkunden oder einen Spaziergang durchs charmante Puerto Varas mit Blick auf den Osorno-Vulkan zu unternehmen.

Punta Arenas (Chile):
Die Aussichtsplattform auf dem Berg La Cruz bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und somit das perfekte Fotomotiv für Urlaubserinnerungen. Am Abend geht es mit MS Zaandam weiter durch den Beagle- sowie den Cockburn-Kanal.

Kap Hoorn:
Kap Horn ist der südlichste Punkt Südamerikas und von niederländischen Seefahrern nach der Stadt Hoorn benannt worden. Es liegt auf einer zu Chile gehörenden Insel und gehörte lange Zeit zu den von Seeleuten am meisten gefürchteten Schifffahrtsrouten. Insbesondere die Passage in westlicher Richtung war wegen der ständigen Weststürme sehr gefährlich und schwierig. Auf Kap Hoorn ist ein Denkmal in Form eines Albatrosses aufgestellt, welches man auch vom Schiff aus erkennen kann.

Stanley (Falklandinseln):
Port Stanley ist die Hauptstadt der Falkland-Inseln. Die Inselgruppe ist bekannt für ihre verschiedenen Pinguinarten, allen voran die Königspinguine. Jedes Jahr kommen tausende Pinguine her, um zu brüten. Diese Gegend ist geprägt von rauer Landschaft, einer beindruckenden Tierwelt sowie den historischen Sehenswürdigkeiten der Inselhaupt Port Stanley.

Montevideo (Uruguay):
Heute erreicht MS Zaandam den Hafen von Montevideo, der Hauptstadt Uruguays. Die Stadt liegt am Nordufer des Río de la Plata und ist das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum Uruguays. Einen Besuch wert ist der Platz der Unabhängigkeit mit seiner 17 Meter hohen Reiterstatue des José Gervasio Artiga oder Sie unternehmen einen Spaziergang auf der Promenade La Rambla entlang des Río de la Plata und genießen den weiten Blick auf das Wasser. Die historische Markthalle im Hafen ist ebenfalls sehenswert.

Buenos Aires (Argentinien):
Gelegenheit, die größte Stadt Argentiniens zu erkunden, die an spanische Metropolen erinnert. Buenos Aires ist stark durch die europäische Kultur beeinflusst und berühmt für Ihr Nacht- und kulturelles Leben. Ein Besuch des bedeutendsten Theaters Argentiniens, dem Teatro Colón, darf nicht fehlen. Alternativ lohnt es sich, die Stadt bequem mit dem Fahrrad zu durchstreifen.

Santos (Brasilien):
Heute erreicht MS Zaandam die bedeutendste Hafenstadt Lateinamerikas. Der Hafen von Santos wurde aus dem Ertrag des Kaffee-Imperiums erbaut. Pelé hat seine Fußballkarriere übrigens genau hier begonnen. Einen Ausflug in die größte Stadt Südamerikas –-Sao Paulo – sollte definitiv nicht versäumt werden. Unglaubliche 12,5 Mio. Menschen leben in der Megametropole.

Novapark Hotel Santiago de Chile:
Lage: im Herzen von Santiago de Chile. Geschäfte und Restaurants fußläufig erreichbar.
Ausstattung: Rezeption, Lobby-Bar und Cafeteria.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Klimaanlage, Safe.
Belegung: min./max. 2 Erw.

Premiumklasse-Schiff MS Nieuw Amsterdam:
Das komfortable MS Zaandam ist auf ca. 240 m Länge mit allen Annehmlichkeiten eines modernen Kreuzfahrtschiffes ausgestattet und großzügig gestaltet. Ideal zum Entspannen an Seetagen ist das geräumige Lidodeck, ausgestattet mit 2 Swimmingpools, 2 Whirlpools sowie Poolbar, Sonnenliegen und Stühle für die warmen Tage. Als täglicher Höhepunkt werden im beeindruckenden 2-stöckigen Rotterdam Dining Room köstliche Mittags- und Abendmenüs serviert. Außerdem können Sie sich im exklusiven À-la-carte-Restaurant Pinnacle Grill (gegen Gebühr) kulinarisch verwöhnen lassen. Alternativ werden in legerer Atmosphäre im Lido Market eine Auswahl vorbereiteter Speisen angeboten oder diese werden für Sie zubereitet, hier können Sie speisen und den Meerblick genießen. Abends sorgen das große Theater mit professionellen Shows, verschiedene Bars mit Live-Musik und das Casino für Abwechslung. Die Shoppinggalerie, Internetcafe sowie das große Wellness- und Fitnesscenter lassen keine Langeweile aufkommen.
Ausstattung: 9 Passagierdecks, Rezeption, Lifts, Restaurants, Bars und Lounges, 2 Pools, 2 Whirlpools, Fitnesscenter, Wellnessbereich (gegen Gebühr), Kasino, Theater, Shoppinggallerie und Internetcafé.
Innenkabine: mit Dusche/WC, TV, Safe, Föhn und Sitzecke. 2 Einzelbetten, die sich in ein Doppelbett umwandeln lassen. (ca. 17 m²)
Außenkabine: ähnliche Ausstattung, zusätzlich mit Panoramafenster oder Bullauge (nicht zu öffnen, teilweise mit Sichteinschränkung) und Badewanne.
Balkonkabine: zusätzlich mit Balkon, Whirlpoolbad.
Belegung: min/max. 2 Erw.

Wunschleistung p.P./Aufenthalt (auf Anfrage):
  • Kabine und Zimmer zur Alleinbenutzung ab € 4499.-


Sonstiges:
Die Zeiten sind als Richtlinie zu sehen. Kein Einfluss auf Zuteilung der Kabinennummern. Änderungen vorbehalten. Veranstaltereigene Schiffsklassifizierung. Bordsprache: Englisch; internationales Publikum; Küche: international; Kleidung: tagsüber sportlich leger und abends sportlich-elegant, zu besonderen Anlässen festlich; Bordwährung: US-Dollar; Kreditkarten: MasterCard, VISA, AmericanExpress. Notwendige Routenänderungen vorbehalten. Etwa zwei Monate vor Abreise erhalten Sie ein extra für Sie zusammengestelltes Landausflugsprogramm zugeschickt. Die reedereieigene Reservierungsnummer erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen (die Reiseunterlagen sind auf Englisch). Mit dieser können Sie Ihre gewünschten Landausflüge direkt auf der Website der Reederei buchen. Gäste unter 21 Jahre müssen mit einer Begleitperson reisen, die älter als 21 Jahre ist. Wir empfehlen Rücksprache mit dem Hausarzt bezüglich der eigenen körperlichen Eignung und ggf. benötigter Impfungen.
Zusatzkosten pro Person: Trinkgeld an Bord i.H.v. ca. US$ 13.50 pro Tag, das zunächst Ihrem Bordkonto automatisch belastet wird. Sie haben jedoch die Möglichkeit, den Betrag individuell erhöhen, reduzieren oder stornieren zu lassen. Bei zusätzlichen Getränkeangeboten, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, und Wellnessbehandlungen an Bord wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Servicegebühr von 15% belastet. Landausflüge (optional an Bord buchbar). Reiseversicherungen. Persönliche Ausgaben.
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige: Sie benötigen einen maschinenlesbaren, noch min. 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig ändern können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.auswaertiges-amt.de. Staatsbürger anderer Nationen wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

Barrierefreiheit ist nicht gewährleistet.

Ob die Reise trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte vor Buchung im Service Center.

Nach oben


Rechtlicher Hinweis

Bitte beachten Sie: Für die Ausschreibungstexte sowie das dargestellte Bildmaterial zeichnet sich alleine der Reiseveranstalter verantwortlich.


Sie benötigen Hilfe?

Unsere hilfsbereiten Kollegen sind täglich von 8.00 - 22.00 Uhr telefonisch unter
069 - 257 380 479 Anruf in das deutsche Festnetz,

Verpassen Sie keine Angebote mehr:

Lidl Newsletter

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Chile.

Hauptstadt

Santiago de Chile.

Geographie

Chile liegt an der südamerikanischen Westküste und grenzt im Norden an Peru und im Osten an Bolivien und Argentinien. Zum Hoheitsgebiet gehören die Juan-Fernández-Inseln, die Osterinsel (Rapa Nui) sowie die Islas de los Desventurados und die Isla Sala y Gómez.

Chile ist 4329 km lang und im Schnitt 180 km breit, die breiteste Ost-West-Ausdehnung ist 450 km bei Antofagasta. Durch ganz Chile erstrecken sich die Anden bis zu 6880 m Höhe (Vulkan Ojos del Salado), zum Meer hin fallen sie stufenförmig ab. Die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit und extremen Klimaunterschiede machen sich in der Bevölkerungsdichte und in der jeweiligen Wirtschaft der unterschiedlichen Regionen bemerkbar.

Chile kann man in fünf Zonen einteilen. Der Norden besteht aus regenloser heißer Wüste mit einigen wenigen Oasen. Das Gebiet südlich von Copiapó ist Halbwüste. Südlich von Llapel bis Concepción leben die meisten Einwohner Chiles. Farmen und Weinberge zeichnen dieses Gebiet aus. Die 4. Zone zwischen Concepción und Puerto Montt ist sehr bewaldet und hat viele Seen und Flüsse; hier regnet es die meiste Zeit des Jahres. Der ganze Süden, von Puerto Montt bis Kap Horn, ist nur gering bevölkert. Hier dominiert die Natur mit Wäldern, Gletschern, Fjorden und zahlreichen Inseln.

Regierung

Präsidialrepublik seit 1925. Verfassung von 1981, letzte Änderung 2005. Das Parlament besteht aus Senat (48 Sitze, 38 gewählte und 9 auf Lebenszeit durch Oberstes Gericht und Militärregierung ernannte Mitglieder sowie 1 ehemaliger Präsident) und dem Abgeordnetenhaus (120 Mitglieder). Direktwahl des Staatsoberhauptes alle 4 Jahre. Unabhängig seit 1818 (ehemalige spanische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Sebastián Piñera, seit März 2018.

Regierungschef

Sebastián Piñera, seit März 2018.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Zeitzone

Pass- und Visabestimmungen

Pass erforderlich Visum erforderlich Rückreiseticket erforderlich
Türkei Ja Nein Ja
Andere EU-Länder Ja Nein Ja
Schweiz Ja Nein Ja
Österreich Ja Nein Ja
Deutschland Ja Nein Ja

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Anmerkung zum Reisepass

Da sich Bestimmungen oft kurzfristig ändern, sollte man sich bei der zuständigen Botschaft nach den neuesten Regelungen erkundigen.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für touristische Aufenthalte und Besuchsreisen von bis zu 90 Tagen, sofern nicht anders angegeben:

(a) Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Länder (Ausnahme: Staatsangehörige von Griechenland dürfen sich ohne Visum maximal 60 Tage in Chile aufhalten);

(b) Schweiz und

(c) Türkei.

Bei Einreise erhalten Touristen kostenlos eine "Tarjeta de Tourismo" (Touristenkarte), die bei der Ausreise wieder vorgelegt werden muss. Bei Verlust muss bei der "Policía Internacional" in Santiago, Gral. Borgoño 1052, (Tel. +56 2 26809110), oder am Flughafen, (Tel. +56 2 26901781) bzw. in anderen Regionen von der "Policía de Investigaciones" ein Doppel angefordert werden.
 

Kosten

Deutschland

Visum (alle Typen): 69 €.

Visaarten und Kosten

Touristen-, Arbeits-, Studenten- und Aufenthaltsvisum. Wer in Chile arbeiten oder studieren möchte, braucht eine besondere Genehmigung. Besucher aus Ländern, die keine diplomatischen Beziehungen mit Chile unterhalten, benötigen Aufenthaltsvisa.

Gültigkeit

I.d.R. bis zu 1 Jahr (Arbeitsvisum bis zu 2 Jahren). Die Einreise muss innerhalb von 90 Tagen nach Ausstellung des Visums erfolgen.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die mit dem nächsten Anschluss innerhalb von 24 Stunden weiterfliegen, über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

Antragstellung im Konsulat persönlich oder postalisch. Visa und Reisepässe müssen persönlich im Konsulat abgeholt werden.

Antrag erforderlich

Touristenvisum (mit einmaliger oder mehrfacher Einreise):

(a) ein ausgefülltes Antragsformular (www.echile.de/images/Formulario-Visa-deutsch.pdf)

(b) Bestätigte Buchung des Hin- und Rückfluges.
(c) Einfache Fotokopie des gültigen Reisepasses (dessen Gültigkeitsdauer die des Visums überschreiten muss)
(d) Ggf. Fotokopie der Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland / Österreich oder in der Schweiz.
(e) Arbeitsbescheinigung oder die drei letzten Lohnabrechnungen.
(f) Einladungsbrief einer Privatperson oder eines Unternehmens in Chile (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) bzw. Hotelreservierung.
(g) Ein biometrisches Passfoto mit vollständigem Namen auf der Rückseite.

Temporärer Wohnsitz

Anfragen sind an die konsularischen Vertretungen zu richten, Aufenthaltsgenehmigungen werden jedoch nicht ohne weiteres ausgestellt.

Bearbeitungsdauer

Ca. 4-6 Wochen.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Inhaber von Visa, die sich nicht in Santiago de Chile aufhalten werden, müssen sich innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft bei der Jefatura Nacional de Extranjería y Policía Internacional (General Borgoño 1052, CL-Santiago de Chile) melden.

Aufenthaltsverlängerung

Die 90-tägige Aufenthaltsdauer kann gegen eine Gebühr von 100 US$ einmalig um 90 Tage verlängert werden. Die Verlängerung muss mindestens 30 Tage vor Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung im "Departamento de Extranjería" (Ausländerbehörde), San Antonio 580, Santiago de Chile (Tel. (02) 24 86 30 00) oder bei der jeweiligen "Gobernación Provincial" (Provinzverwaltung) beantragt werden.

Achtung: Voraussichtlich können ab dem 1. Juli 2019 Aufenthaltsverlängerungen nicht mehr in Chile beantragt werden. Ab dann muss vor der Reise ein entsprechendes Visum beantragt werden.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Eigener Reisepass. Der Kinderreisepass mit Lichtbild wird zwar nicht offiziell anerkannt, in der Praxis wird er jedoch bei der Einreise akzeptiert.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Achtung: Minderjährige bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die alleine reisen, müssen eine entsprechende Genehmigung ihrer Erziehungsberechtigten mit sich führen. Diese in spanischer Sprache verfasste Erklärung muss von einer chilenischen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) oder von einem Notar beglaubigt sein. Erziehungsberechtigte, die alleine mit minderjährigen Kinder reisen, müssen eine entsprechende Genehmigung des zweiten Erziehungsberechtigten sowie eine Geburtsurkunde des Kindes und gültige Ausweisdokumente der Eltern mit sich führen.

Diejenigen, die z. B. alleiniges Sorgerecht haben bzw. verwitwet sind oder adoptiert haben, müssen ebenfalls eine Bescheinigung mitführen. Eine minderjährige Person, die bei Einreise nach Chile von den Erziehungsberechtigten begleitet wird, jedoch nicht in deren Begleitung ausreisen soll, benötigt eine Einverständniserklärung in der oben beschriebenen Form zur Ausreise aus Chile. Für alle Fälle sind alle Dokumente ins Spanische zu übersetzen, damit es bei den Einreiseformalitäten keine Probleme gibt. Von einem deutschen Notar beglaubigte Dokumente müssen zusätzlich mit einer Apostille versehen sein.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Für Katzen, Hunde und Frettchen wird ein Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt des Herkunftlands benötigt, das höchstens 10 Tage vor Abreise ausgestellt wurde (bei Anreise über die USA: höchstens 15 Tage) und ins Spansiche übersetzt wurde. Zusätzlich wird für Katzen und Hunde ein Zertifikat über eine Tollwutimpfung verlangt, die mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate vor der Ankunft durchgeführt wurde, sowie der Nachweis einer Behandlung gegen interne und externe Parasiten. Ansteckende Krankheiten müssen in dem Gesundheitszeugnis beim einzelnen als ausgeschlossen vermerkt sein. Weibliche und männliche Frettchen müssen kastriert sein. 
Anmerkung: Die Einfuhr von Papageien ist verboten.

Gesundheitsvorsorge

Vorsichtsmaßnahmen Impfschein erforderlich
Essen & Trinken 3 -
Malaria Nein -
Typhus & Polio 2 -
Cholera 1  
Gelbfieber Nein  

Übersicht

Die medizinische Versorgung im Lande ist nur in großen Städten direkt mit Europa zu vergleichen. Sie ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch problematisch. Oft fehlen auch europäisch ausgebildete Englisch / Französisch sprechende Ärzte.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung und Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen.

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Cholera-Schutzimpfung ist keine Einreisebedingung, das Risiko einer Infektion besteht jedoch landesweit. Um sich zu schützen sollte man eine sorgfältige Trinkwasser- und Lebensmittelhygiene anwenden. Da die Wirksamkeit der Schutzimpfung umstritten ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Antritt der Reise ärztlichen Rat einzuholen.
[2] Typhus kommt vor, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.
[3] Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milchpulver nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von unzureichend gegartem Schweinefleisch (Trichinose-Gefahr insbesondere im Süden des Landes), rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden. Vor dem Verzehr von Lebensmitteln aus billigen Straßenrestaurants und von Märkten wird gewarnt. Aufgrund einer überdurchschnittlich hohen Zahl von Erkrankungen nach dem Verzehr von Meeresfrüchten in den letzten Monaten wird empfohlen, besondere Vorsicht walten zu lassen und möglichst vom Genuss roher Meeresfrüchte abzusehen.

Andere Risiken

Es werden vermehrt Hantavirus-Infektionen gemeldet, die ein hämorrhagisches Fieber auslösen können. Bei Rucksackreisen mit Campen im Freien oder in ähnlichen Situationen sollten sich Reisende von Nagetieren fernhalten und eine sorgfältige Lebensmittelhygiene durchführen.

Chagas-Erkrankungen werden durch Raubwanzen, die in den Slums vor allem im Norden und den zentralen Gebieten des Landes und vorkommen, herbeigeführt. Reisenden, die in einfachen Hütten und im Freien übernachten, empfiehlt sich ein Insektenschutz mit Moskitonetzen.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

HIV/Aids
ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor allem in den Slums der Großstädte vor. Um sich zu schützen, sollte man sich impfen lassen und große Menschenansammlungen meiden.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitszeugnis

Für Arbeitsaufenthalte wird ein Gesundheitszeugnis ("Health Certificate") sowie ein HIV-Test in deutscher und spanischer Sprache verlangt (Formular auf Anfrage über die Botschaft).