Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

01 Reisekriterien

02 Wunschtermin im Kalender auswählen

Keine Reiseangebote

Für die gesuchten Daten konnten wir keine Angebote finden. Bitte wählen Sie andere Daten oder ändern Sie die ausgewählten Reisekriterien.

Angebote werden geladen.

Legende: Gewählt Günstigstes Angebot

*Alle Preise werden in Euro ausgezeichnet, verstehen sich als Ab-Preise und gelten pro Person.

03 Angebot auswählen und zur Buchung gehen

Bitte beachten Sie :
Leider konnten keine Angebote zu Ihren Suchkriterien gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filterauswahl.

Mehr Angebote laden
Keine weiteren Angebote gefunden
  • Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG
001
001
001

Angebot wird geladen!

001
Veranstalter dieser Reise ist: Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG

Veranstalter:
Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG , Stiftsbergstr. 1 , D-74172 Neckarsulm

Kroatien - Große Rundreise

Kroatien - Kroatien - weitere Angebote - weitere Orte Kroatien
Buchungscode: ZAG01B
Ihre gewählten Kriterien: Reisende: 2 Erwachsene Anreiseart: Flugreise Verpflegung: ab Halbpension Dauer: 10 Tage
Unsere Vorauswahl:

Was bedeutet "Unsere Vorauswahl"?

Wir benötigen manche Kriterien um den hier dargestellten Reisepreis anzeigen zu können. Sie haben über den Button Termine & Preise die Möglichkeit diese Kriterien anzupassen.

Zimmertyp: Doppelzimmer Reisetermin: 18.10.2019 - 27.10.2019
ab   899  € pro Person / 10 Tage / inkl. Flug
Bestpreis-Garantie

Bestpreis-Garantie

Bestpreis-GarantieWir bieten Ihnen bei allen Reisen mit unserem Best-Preis-Garantie Logo den günstigsten Preis und scheuen keinen Preisvergleich! Wie wir das so sicher behaupten können? Wenn Sie innerhalb von 3 Tagen nach Buchung nachweisen, dass Sie die bei uns gebuchte Reise mit identischen Leistungen bei einem anderen Reiseanbieter günstiger bekommen, erhalten Sie von uns die Preisdifferenz zurück. Dies gilt für Buchungen von Produkten mit dem abgebildeten Best-Preis-Garantie Logo.

So einfach geht's: Schicken Sie uns die Reisebewerbung des anderen Reiseanbieters inklusive Verfügbarkeitsnachweis sowie Ihre Buchungscode an bestpreis@lidl-reisen.de oder Lidl Digital International GmbH & Co.KG, Abt. Lidl-Reisen Kundenservice, Stiftsbergstraße 1, 74172 Neckarsulm. Ausgenommen sind ungerechtfertigt ermäßigte Reisen, wie z.B. Sondernachlässe durch Reiseveranstalter oder Reisevermittler.

Rail&Fly

Rail&Fly

Wichtiger Hinweis :
Das "Zug zum Flug-Angebot" kann von Reisenden, deren Tickets am Flughafen hinterlegt werden, nicht genutzt werden.

Rail&FlyMit unserem "Zug zum Flug"-Paket haben Sie für alle innerhalb Deutschlands gelegenen Abflughäfen (inkl. Salzburg und Euro-Airport Basel) optimalen Anschluss an den internationalen Luftverkehr. In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bieten wir Ihnen einen umfassenden Anreiseservice. Ohne Zusatzkosten können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln der Deutschen Bahn AG zu Ihrem Abflughafen fahren. Bitte beachten Sie, dass bei unseren Partnerangeboten kein Rail & Fly enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Service & Hilfe.

Abweichende Reiseleistungen

Je nach Termin können einzelne Reiseleistungen abweichen. Die Reisebeschreibung für Ihren Wunschtermin finden Sie im nächsten Schritt bei der Terminauswahl.

Highlights:
  • Inkl. Eintritt zu den Nationalparks Plitvicer Seen, Paklenica und Krka Wasserfälle
  • Dalmatisches Abendessen im traditionellen Ethnoland im Rahmen der Halbpension
  • Stadtbesichtigungen in Zagreb, Mostar und Dubrovnik


Inklusivleistungen:
•   Flug mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Deutschland nach Zagreb
     und zurück von Dubrovnik
•   Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
•   9 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer, inkl. Halbpension
•   Besuch der Nationalparks Plitvice, Paklenica und Krka-Wasserfälle
•   Dalmatisches Abendessen im traditionellen Ethnoland im Rahmen der Halbpension
•   Ausflug nach Mostar (Bosnien-Herzegowina)
•   Besichtigungen und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
•   Deutschsprachige Reiseleitung
•   Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung & Fahrten in den Verkehrsverbünden

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise. Flug von Deutschland nach Zagreb (Kroatien). Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel in Zagreb. Übernachtung in Zagreb im Hotel Laguna (o. Ä.).
2. Tag: Zagreb – Nationalpark Plitvice – Opatija. Zu Beginn Ihrer Rundreise lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt die kroatische Hauptstadt Zagreb kennen. Im Anschluss fahren Sie in den berühmten Nationalpark Plitvice, welcher mit seiner atemberaubenden Seen-Landschaft zu einem bekannten Drehort der Winnetou-Filme von Karl May zählt. Die nächsten 2 Übernachtungen im Raum Opatija im Grand Hotel Adriatic II (o. Ä.).
3. Tag: Opatija – Pula – Rovinj – Opatija. Heute unternehmen Sie eine Rundfahrt auf der Halbinsel Istrien. Dort ist Ihr erster Stopp in Pula. Sie besichtigen das beeindruckende ca. 2000 Jahre alte Wahrzeichen der Stadt, die römische Arena (von außen). Anschließend reisen Sie weiter nach Rovinj und besuchen die berühmte Kathedrale (von außen). Abends Rückkehr zu Ihrem Hotel.
4. Tag: Opatija – Nationalpark Paklenica – Zadar – Sibenik. Nach dem Frühstück fahren Sie in den  Nationalpark Paklenica und können während eines Spaziergangs die unberührte Natur genießen. Ihre Reise führt Sie weiter in die Hafenstadt Zadar, welche für die venezianische Altstadt und die Meeresorgel bekannt ist. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lauschen Sie der Meeresmusik. Nachmittags beziehen Sie Ihr Hotel. Die nächsten 3 Übernachtungen im Raum Sibenik im Hotel Duje (o. Ä.).
5. Tag: Sibenik – Krka Wasserfälle – Sibenik. Am Morgen lernen Sie ein weiteres Naturwunder kennen: den Nationalpark Krka Wasserfälle. Auch dieser zählte zur Kulisse für die eine oder andere Karl-May-Verfilmung. Der Nationalpark umfasst 7 große Wasserfälle, die eine paradiesische Flusslandschaft bilden. Nachdem Sie den Park ausführlich besichtigt haben, freuen Sie sich auf einen Stadtrundgang durch Sibenik mit anschließendem dalmatischen Abendessen im traditionellen Ethnoland im Rahmen der Halbpension.

6. Tag: Sibenik - Trogir – Split – Sibenik. Die Reise führt Sie weiter nach Trogir und Sie besichtigen bei einem Rundgang die bekannte Kathedrale (von außen). Anschließend fahren Sie weiter nach Split und besuchen das von der UNESCO ernannte Weltkulturerbe, den Diokletian-Palast (von außen). Der Palast gilt als eines der am besten erhaltenen Denkmäler der römischen Baukunst. Rückkehr zum Hotel im Raum Sibenik.

7. Tag: Sibenik – Mostar (Bosnien-Herzegowina) – Neum. Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Bosnien-Herzegowina. Der Weg führt Sie durch Süddalmatien vorbei an Mandarinenplantagen nach Mostar. Entdecken Sie die Stadt Mostar, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Mostar gilt als eine geteilte Stadt und wird durch den Fluss Neretva in das kroatisch geprägte Mostar auf der westlichen Flussseite und in das bosniakische geprägte Mostar auf der östlichen Flussseite getrennt. Besichtigen Sie das bekannte Wahrzeichen Stari most (deutsch: Alte Brücke), welche die Kulturen vereint. Anschließend Weiterfahrt nach Neum. Die nächsten 3 Übernachtungen in Neum im Grand Hotel Neum (o. Ä.).
8. Tag: Neum. Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie den Tag am Strand oder unternehmen Sie einen Ausflug zur Insel Korcula* mit Besichtigung der venezianischen Altstadt.
9. Tag: Neum – Dubrovnik (Kroatien) – Ston – Neum (Bosnien-Herzegowina). Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in die Stadt Dubrovnik, welche als Perle der Adria bezeichnet wird. Freuen Sie sich auf einen Stadtrundgang durch die wunderschöne Altstadt mit der berühmten Stadtmauer, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Auf der Rückreise nach Neum legen Sie einen Halt im idyllischen Fischerort Mali-Ston ein. Dort haben Sie  die Möglichkeit fangfrische Austern zu verkosten.
10. Tag: Abreise. Transfer zum Flughafen Dubrovnik und Rückflug nach Deutschland.


Hotelbeschreibung Mittelklasse-Hotels während der Rundreise:
Lage: teilweise zentral, teilweise am Orts- bzw. Stadtrand.
Ausstattung: Rezeption, teilweise Restaurant und Bar.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC und TV. Belegung: min./max. 2 Erw.
Einzelzimmer: ähnliche Ausstattung, kleiner. Belegung: min./max. 1 Erw.

Wunschleistungen pro Person/Aufenthalt:
• Zuschlag Einzelzimmer: Saison A: € 179.- / Saison B: € 199.- / Saison C: € 219.-
• *Ausflug Korcula: € 55.-  (nur telefonisch buchbar)

Sonstiges:
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 50 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Zusatzkosten pro Person (zahlbar vor Ort): Trinkgelder. Persönliche Ausgaben. Einreisebestimmung für deutsche Staatsangehörige: Sie benötigen einen noch min. 3 Monate über das Reiseende hinaus gültigen biometrischen Personalausweis oder Reisepass.

Barrierefreiheit ist nicht gewährleistet.

Ob die Reise trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte vor Buchung im Service Center.

Nach oben


Rechtlicher Hinweis

Bitte beachten Sie: Für die Ausschreibungstexte sowie das dargestellte Bildmaterial zeichnet sich alleine der Reiseveranstalter verantwortlich.


Sie benötigen Hilfe?

Unsere hilfsbereiten Kollegen sind täglich von 8.00 - 22.00 Uhr telefonisch unter
069 - 257 380 479 Anruf in das deutsche Festnetz,

Verpassen Sie keine Angebote mehr:

Lidl Newsletter

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Kroatien.

Hauptstadt

Zagreb.

Geographie

Kroatien grenzt im Norden an Ungarn und Slowenien, im Osten an Serbien und an Bosnien-Herzegowina, im Westen ans Mittelmeer und im Süden an Montenegro. Es besitzt einen langen, sich nach Süden hin verengenden Küstenstreifen an der Adria mit den Häfen Rijeka, Pula, Zadar, Sibenik, Split und Dubrovnik und ein größeres Gebiet im Inland, das sich von Zagreb in östlicher Richtung bis an die durch die Donau gebildete Grenze zu Serbien erstreckt. Kroatien bietet vielfältige Landschaften wie die flache Ebene an der ungarischen Grenze, die Berge mit Hochebenen an der Adriaküste und die fruchtbaren Gebiete zwischen den Flüssen Dau, Donau und Save. Der höchste Berg des Landes ist der Dinara mit 1831 m.

Regierung

Republik seit 1991. Verfassung von 1990, letzte Änderung 2010. Einkammerparlament: Repräsentantenhaus (Sabor) mit 151 Mitgliedern. Kroatien wurde 1996 in den Europarat aufgenommen. Seit 1997 hat Kroatien wieder die Souveränität über Ostslawonien und der 1995 aufgelösten Republik Serbische Krajina. Unabhängig seit 1991 (von Jugoslawien).

Staatsoberhaupt

Kolinda Grabar-Kitarovic, seit Januar 2015.

Regierungschef

Andrej Plenkovic, seit Oktober 2016.

Elektrizität

220 V, 50 Hz. Kein Adapter notwendig.

Zeitzone

Central European Time: MEZ +2 (MEZ +3 vom 31 März bis 27 Oktober 2019)

Pass- und Visabestimmungen

Pass erforderlich Visum erforderlich Rückreiseticket erforderlich Ausweis
Deutschland Nein Nein Nein Ja
Österreich Nein Nein Nein Ja
Schweiz Nein Nein Nein Ja
Andere EU-Länder Nein/1 Nein Nein Ja/1
Türkei Ja Ja/1 Nein  

Personalausweise/Identitätskarten

U. a Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle angegeben Länder können für touristische Aufenthalte oder Geschäftsreisen mit gültigem Personalausweis/Identitätskarte einreisen:

EWR-Länder und Schweiz.


 

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss er während des gesamten Aufenthalts gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen:

(a) EU-Länder und Schweiz, die ein während des Aufenthalts gültiges Ausweisdokument vorlegen können.

(b) [1] Türkische Staatsbürger, die Inhaber eines Schengenvisums sind oder eines Visums bzw. einer Aufenthaltserlaubnis für Bulgarien, Zypern oder Rumänien, benötigen kein kroatisches Visum.

Kosten


Einreise und Transitvisum: 60 €.
 

Visaarten und Kosten

Einreise-, Transit- und Flughafentransitvisum.

Gültigkeit

Maximal 3 Monate.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die innerhalb von 48 Std. weiterfliegen, über gültige Rück-/Weiterreisetickets und -papiere verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

I. d. R. persönlich max. 3 Monate vor der geplanten Abreise bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular.
(b) 1 aktuelles Passfoto (3,5 x 4,5 cm).
(c) Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig ist und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde.
(d) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz, die noch mindestens vier Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist
(e) Gebühr (per ec-Karte bei Antragstellung oder mit vom Konsulat zur Verfügung gestellten Einzahlungsschein).
(f) Nachweis ausreichender Geldmittel (Bargeld, ec- oder Kreditkarten, Reiseschecks, Arbeitsbescheinigung, die letzten drei Lohnabrechnungen o. Ä.).
(g) Reisedokumente (Rückflugticket, Buchungsbestätigung).
(h) Bestätigung der Hotelbuchung/Wohnunterkunft.
(i) Ggf. Nachweis über den Zweck des Aufenthalts (z.B. Einladungsschreiben).
(j) gültige Auslandskrankenversicherung.

Staatsbürger mancher Länder müssen zusätzliche Unterlagen einreichen, nähere Informationen von der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungsdauer

2-3 Wochen.

Expressbearbeitung dringender Anträge: bis zu 3 Tage.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel für ihren Aufenthalt verfügen.
Von Reisenden ohne Visapflicht können die Grenzbehörden bei der Einreise im Einzelfall einen entsprechenden Nachweis verlangen (Tagessatz 100 €, bei nachgewiesener Buchung 50 €). Der Nachweis kann in Form von Bargeld, Kredit- und ec-Karten, Schecks oder anderen Geldmitteln erfolgen.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Ausländer, die keine EU-Bürger sind, müssen sich innerhalb von 48 Std. nach der Einreise bei der örtlichen Polizei- oder Tourismusbehörde registrieren lassen (wird meist vom Hotel, Vermieter oder der Reiseagentur veranlasst). Eine erneute Anmeldung ist bei jedem Ortswechsel erforderlich. Für EU-Bürger ist nur dann eine Registrierung obligatorisch, wenn sie sich länger als 90 Tage in Kroatien aufhalten.

Benötigte Dokumente bei der Einreise

Ausreichende Geldmittel. Visumpflichtige Reisende müssen darüberhinaus auch über ein Weiter- oder Rückreiseticket verfügen.

Aufenthaltsverlängerung

EU-Bürger und Schweizer, die sich länger als drei Monate in Kroatien aufhalten möchten, müssen entweder über ein Einkommen verfügen oder über ausreichende finanzielle Mittel bei Erwerbslosigkeit oder studieren sowie eine gültige Krankenversicherung vorweisen können. Außerdem müssen sie sich bei ihrem zuständigen Einwohnermeldeamt melden.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass (mit Lichtbild empfohlen) oder eigener Reisepass oder Personalausweis.

Österreicher: Eigener Reisepass oder Personalausweis.

Schweizer: Eigener Reisepass oder Identitätskarte.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Achtung: Allein reisende Minderjährige müssen bei der Ausreise aus Kroatien eine beglaubigte Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten/Eltern mitführen.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreisebeschränkungen

Von der Türkischen Republik Zypern ausgestellte Reisepässe werden von Kroatien nicht anerkannt.

Einreise mit Haustieren

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass) bzw. einen nationalen Heimtierausweis, der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt. Heimtiere unter 4 Monate sind von der Impfpflicht gegen Tollwut ausgenommen. 
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt die folgende zusätzliche Vorschrift:
Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Ausnahme: Die 3-Monatsfrist gilt nicht für Heimtiere aus dessen EU-Heimtierausweis hervorgeht, dass die Blutentnahme durchgeführt wurde bevor dieses Tier das Gebiet der Gemeinschaft verlassen hat und dass bei der Blutanalyse genügend Antikörper auf Tollwut nachgewiesen worden sind.
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis, der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.

 

Gesundheitsvorsorge

Vorsichtsmaßnahmen Impfschein erforderlich
Cholera Nein  
Typhus & Polio 1 -
Malaria Nein -
Essen & Trinken    
Gelbfieber Nein  

Übersicht

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine provisorische Ersatzbescheinigung (PEB). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger.

Neben niedergelassenen Ärzten existieren vielerorts Polikliniken ("Dom Zdravlja").

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Anmerkungen Impfungen

[1] Typhus kann vorkommen, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

Essen und Trinken

Leitungswasser ist gechlort und relativ sauber, es können jedoch bei der Akklimatisierung leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Vorsicht beim Verzehr von unzureichend gegartem Schweinefleisch (in z.B. Hackfleisch-Spießen und Würsten). Aus verschiedenen Regionen des Landes werden Trichinose-Erkrankungen (Wurmerkrankung) ganzjährig gemeldet. Bei vollständig durchgebratenem oder gekochtem Fleisch besteht kein Infektionsrisiko.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt im Sommer und Herbst in den Küstenregionen im Süden und auf den Inseln vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Das von Mücken übertragene West-Nil-Fieber kommt in Griechenland vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel. Eine Schutzimpfung gegen West-Nil-Fieber gibt es nicht.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.