Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

01 Reisekriterien

02 Wunschtermin im Kalender auswählen

Keine Reiseangebote

Für die gesuchten Daten konnten wir keine Angebote finden. Bitte wählen Sie andere Daten oder ändern Sie die ausgewählten Reisekriterien.

Angebote werden geladen.

Legende: Gewählt Günstigstes Angebot

*Alle Preise werden in Euro ausgezeichnet, verstehen sich als Ab-Preise und gelten pro Person.

03 Angebot auswählen und zur Buchung gehen

Bitte beachten Sie :
Leider konnten keine Angebote zu Ihren Suchkriterien gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filterauswahl.

Mehr Angebote laden
Keine weiteren Angebote gefunden
  • Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG
001
001
001

Angebot wird geladen!

001
Veranstalter dieser Reise ist: Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG

Veranstalter:
Lidl holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG , Stiftsbergstr. 1 , D-74172 Neckarsulm

Kaukasus - Große Rundreise

Aserbaidschan - Aserbaidschan - weitere Orte Aserbaidschan
Buchungscode: GYD01A
Ihre gewählten Kriterien: Reisende: 2 Erwachsene Anreiseart: Flugreise Verpflegung: ab Halbpension Dauer: 12 Tage
Unsere Vorauswahl:

Was bedeutet "Unsere Vorauswahl"?

Wir benötigen manche Kriterien um den hier dargestellten Reisepreis anzeigen zu können. Sie haben über den Button Termine & Preise die Möglichkeit diese Kriterien anzupassen.

Zimmertyp: Doppelzimmer Reisetermin: 10.10.2019 - 21.10.2019
ab   1.399  € pro Person / 12 Tage / inkl. Flug
Bestpreis-Garantie

Bestpreis-Garantie

Bestpreis-GarantieWir bieten Ihnen bei allen Reisen mit unserem Best-Preis-Garantie Logo den günstigsten Preis und scheuen keinen Preisvergleich! Wie wir das so sicher behaupten können? Wenn Sie innerhalb von 3 Tagen nach Buchung nachweisen, dass Sie die bei uns gebuchte Reise mit identischen Leistungen bei einem anderen Reiseanbieter günstiger bekommen, erhalten Sie von uns die Preisdifferenz zurück. Dies gilt für Buchungen von Produkten mit dem abgebildeten Best-Preis-Garantie Logo.

So einfach geht's: Schicken Sie uns die Reisebewerbung des anderen Reiseanbieters inklusive Verfügbarkeitsnachweis sowie Ihre Buchungscode an bestpreis@lidl-reisen.de oder Lidl Digital International GmbH & Co.KG, Abt. Lidl-Reisen Kundenservice, Stiftsbergstraße 1, 74172 Neckarsulm. Ausgenommen sind ungerechtfertigt ermäßigte Reisen, wie z.B. Sondernachlässe durch Reiseveranstalter oder Reisevermittler.

Rail&Fly

Rail&Fly

Wichtiger Hinweis :
Das "Zug zum Flug-Angebot" kann von Reisenden, deren Tickets am Flughafen hinterlegt werden, nicht genutzt werden.

Rail&FlyMit unserem "Zug zum Flug"-Paket haben Sie für alle innerhalb Deutschlands gelegenen Abflughäfen (inkl. Salzburg und Euro-Airport Basel) optimalen Anschluss an den internationalen Luftverkehr. In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bieten wir Ihnen einen umfassenden Anreiseservice. Ohne Zusatzkosten können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln der Deutschen Bahn AG zu Ihrem Abflughafen fahren. Bitte beachten Sie, dass bei unseren Partnerangeboten kein Rail & Fly enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Service & Hilfe.

Abweichende Reiseleistungen

Je nach Termin können einzelne Reiseleistungen abweichen. Die Reisebeschreibung für Ihren Wunschtermin finden Sie im nächsten Schritt bei der Terminauswahl.

Highlights:
  • Inkl. Halbpension
  • Inkl. Eintrittsgelder und Besichtigungen
  • Alle Höhepunkte des Kaukasus


Inklusivleistungen:
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung) ab/bis Frankfurt nach Baku und zurück von Jerewan
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 11 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels und Gasthäuser im Doppelzimmer, inkl. Halbpension (Frühstück & Mittag- oder Abendessen)
  • Besuch eines Bauernhofs mit rustikalem Weinkeller
  • Weinprobe der armenischen und georgischen Weinsorten
  • Fahrt mit dem Geländewagen zur Gergeti-Kirche  
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung & Fahrten in den Verkehrsverbünden


Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise. Flug von Frankfurt nach Baku (Aserbaidschan). Ankunft, Empfang und Transfer in Ihr Hotel in Baku.
2. Tag: Baku (Aserbaidschan). Nach dem Frühstück beginnt Ihre Reise mit einer Stadtbesichtigung. Freuen Sie sich auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie den Maiden-Tower, die Juma-Moschee, den Shirvanshah-Palast und das Museum der Miniaturbücher. Im Anschluss legen Sie einen Halt im Museum der Kunst ein und haben die Möglichkeit über die Einkaufsstraße Nizami zu bummeln. Erleben Sie Souvenirgeschäfte, Teppichhändler und bestaunen Sie Antiquitäten sowie das einheimische Kunsthandwerk. Übernachtung in Baku.
3. Tag: Baku – Shamakhi - Sheki. Auf dem Weg nach Sheki besuchen Sie in Shamakhi die historischen Monumente, wie das Diri-Baba-Mausoleum. Nach Ihrer Ankunft in Sheki besichtigen Sie zunächst die mittelalterliche Festung Caravanserias und erhalten einen Einblick in die Welt der Glas- und Süßigkeiten-Verarbeitung. Anschließend entdecken Sie den Khans-Palast. Der Palast wurde im 18 Jhd. im persischen Stil errichtet und steht zusammen mit dem historischen Teil der Stadt auf der Welterbeliste der UNESCO. Übernachtung in Sheki.
4. Tag: Sheki – Lagodekhi (Georgien) – Signagi – Tiflis. Sie fahren früh morgens bis an die Grenze von Lagodekhi und werden dort von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Anschließend führt Sie die Reise weiter in das Land des Weines nach Signagi, auch Stadt der Liebe genannt. Erfreuen Sie sich bei etwas freier Zeit am fantastischen Blick über das Alazani-Tal. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Tiflis und genießen ein Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant. Die nächsten 2 Übernachtungen in Tiflis.
5. Tag: Tiflis. Die Hauptstadt Georgiens steht heute auf dem Programm. Alle interessanten Baudenkmäler liegen dicht beieinander in der Altstadt, sodass Sie bei einem schönen Spaziergang die Sehenswürdigkeiten erkunden können. Zunächst besuchen Sie die Narikala-Festung und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Mit der Seilbahn fahren Sie anschließend zur Monumentalstatue Kartlis Deda, auch als Mutter Georgiens bezeichnet. Von hier haben Sie einen tollen Blick auf die ganze Stadt. Ein sehr schöner Gang durch den Park über die Friedensbrücke zum Puppentheater rundet den Tag ab.


6. Tag: Tiflis – Mzcheta – Gudauri – Kasbek. Nach dem Frühstück Fahrt nach Mzcheta, der alten Hauptstadt und religiösen Zentrum Georgiens. Bei einer Besichtigung sehen Sie die Dshwari-Kirche und die Swetizchoveli-Kathedrale, in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Sie fahren weiter entlang der Georgischen Heerstraße nach Gudauri durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Großen Kaukasus. Unterwegs besuchen Sie die Wehrkirche Ananuri mit dem herrlichen Blick auf den Schinwali-Stausee. Weiterfahrt Richtung des dritthöchsten Berges Georgiens, dem Kasbek. Übernachtung in Kasbek.
7. Tag: Kasbek – Gergeti – Tiflis. Am Morgen unternehmen Sie eine schöne Fahrt mit dem Geländewagen. Der Weg führt Sie durch das Dorf Gergeti hinauf zur auf ca. 2170 m hoch gelegenen Zminda-Sameba Dreifaltigkeitskirche, auch Gergeti-Kirche genannt. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf das Tal des Terek, die Siedlung Kasbek und bei gutem Wetter erhaschen Sie einen Blick auf einen der höchsten Gipfel im Kaukasus, den Kasbek (ca. 5047 m). Sie fahren anfangs abwärts auf der Georgischen Heerstraße und dann entlang der alten Seidenstraße in die Kartli-Region zur Stadt Gori (Geburtsort Stalins). Besichtigung der Höhlenstadt Uplisziche, durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und Palästen ist gut nachvollziehbar. Ein weiteres Tages-Highlight ist der Besuch eines Familienweinguts, wo der Winzer seit vielen Jahren alte heimische Traubensorten wieder anbaut und biologische Weine nach georgischer Methode herstellt. Der Rest des Abends steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Tiflis.
8. Tag: Tiflis – Sadachlo – Haghpat (Armenien) – Dilidshan. Weiterfahrt zur georgisch-armenischen Grenze bei Sadachlo mit anschließendem Grenzübertritt nach Armenien, wobei Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen werden. Entdecken Sie das reichste Waldgebiet Armeniens mit seinen unzugänglichen Dörfern und verborgenen und zugleich bedeutendsten Klöstern und Bildungsstätten des Mittelalters. Sie fahren entlang der Klosterstraße. Auf einem Hochplateau mit herrlicher Aussicht besuchen Sie das Kloster Haghpat. Im Anschluss führt Sie die Reise weiter zur alten Kuppelbasilika von Odzun aus dem 6. Jhd., welche am Rande der wunderschönen Schlucht von Debed zu finden ist. Bei einem Abendessen im Rahmen der Halbpension bei einer einheimischen Familie in Dilidshan erfahren Sie mehr über das ländliche Leben und lernen die berühmte Gastfreundschaft der Armenier näher kennen. Übernachtung in Dilidshan.
9. Tag: Dilidshan – Sevansee – Ararat– Jerewan. Sie erkunden zunächst die Araratebene, wo Noah nach der Sintflut die erste Weinrebe gepflanzt hat. Freuen Sie sich danach auf den Besuch des Sevanklosters aus dem 9. Jhd., welches auf einer Halbinsel im Sevansee liegt. Über den Selimpass erreichen Sie die einzige gut erhaltene Karawanserei Armeniens aus dem 14. Jhd. Im Anschluss fahren Sie in die Weinbauregion der Provinz Vayots Dzor und besichtigen das Kloster Noravank, das durch seine besonderen Außenreliefs beeindruckt. Bei dem Besuch eines örtlichen Bauernhofes mit rustikalem Weinkeller essen Sie im Rahmen der Halbpension zu Mittag und nehmen anschließend an einer Verkostung armenischer Hausweine teil. Weiterfahrt zum Kloster Chor Virap, von wo Sie einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat genießen können. Weiterreise nach Jerewan. Die nächsten 3 Übernachtungen in Jerewan.
10. Tag: Jerewan – Etschmiadsin – Jerewan. Fahrt in den Vatikan des Landes, in das alte Etschmiadsin. Hier besuchen Sie die Hauptkirche des Katholikos von Armenien mit ihrem späten Dekorschmuck und den Gräbern der Kirchenfürsten. Hier soll Jesus den Armeniern erschienen sein mit dem Wunsch, es möge hier eine Kirche entstehen. Der heilige Thaddäus brachte als wichtigste Reliquie die heilige Lanze ein, die im anliegenden Museum aufbewahrt wird. Anschließend sehen Sie, wie das armenische Brot Lavasch nach traditioneller Art gebacken wird. Ofenfrisch können Sie das gebackene Brot beim Mittagessen verspeisen. Ein weiteres Highlight dieser Reise ist der Besuch der Perle der armenischen Kirchenbaukunst, der Kirche der Heiligen Nonne Hripsime aus dem 7. Jhd. Im Anschluss Rückfahrt nach Jerewan mit Besuch der Genozidgedenkstätte.
11. Tag: Jerewan – Garni – Geghard – Jerewan. Heute besichtigen Sie eine der ältesten Hauptstädte der Welt: Die im Schatten des biblischen Berges Ararat gelegene armenische Hauptstadt Jerewan. Bei einem  Spaziergang durch die Stadt sehen Sie den Republikplatz, sowie das Opernhaus. Vorbei an Radio Eriwan fahren Sie weiter zum beeindruckenden Komplex der Kaskade, die das Herz der Stadt bildet und von wo Sie einen wunderschönen Blick auf die Stadt haben. Freuen Sie sich anschließend auf eine Führung im Mashtots-Matenadaran-Institut, eine der größten und wertvollsten Handschriftensammlungen der Welt. Im Anschluss besichtigen Sie den berühmten hellenistischen Tempel Garni am Rande der Schlucht Asat. Sie fahren weiter zum Höhlenkloster Geghard, das als eines der schönsten Klöster des Kaukasus gilt, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und die beste Akustik in Armenien hat. Abendessen in einem typischen armenischen Restaurant im Zuge der Halbpension.
12. Tag: Abreise. Transfer zum Flughafen Jerewan und Rückflug nach Frankfurt.


Hotelbeschreibung Mittelklasse-Hotels während der Rundreise:
Lage: zentral oder am Orts- bzw. Stadtrand.
Ausstattung: Rezeption, teilweise Restaurant und Bar.
Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC und TV. Belegung: min./max. 2 Erw.
Einzelzimmer: ähnliche Ausstattung, kleiner. Belegung: min./max. 1 Erw.

Wunschleistungen pro Person/Aufenthalt:
  • Zuschlag Einzelzimmer: € 249.-


Sonstiges:
Bitte beachten Sie, dass bei Anreisen ab September Ankunft an Tag 2 aufgrund der Flugzeiten stattfindet (Zimmer steht nach Ankunft zur Verfügung). Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 50 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Zusatzkosten pro Person: Visum- und Bearbeitungsgebühr Aserbaidschan: ca. US$ 25.- (ca. € 20.-, in Eigenregie), ca. € 58.- (Visadienst Bonn). Trinkgelder. Persönliche Ausgaben. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige: Sie benötigen einen noch min. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass sowie ein vorab beantragtes Touristenvisum für Aserbaidschan, welches Sie kostenpflichtig online unter www.evisa.gov.az oder über den zuständigen Visaservice erhalten. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig ändern können.

Barrierefreiheit ist nicht gewährleistet.

Ob die Reise trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte vor Buchung im Service Center.

Nach oben


Rechtlicher Hinweis

Bitte beachten Sie: Für die Ausschreibungstexte sowie das dargestellte Bildmaterial zeichnet sich alleine der Reiseveranstalter verantwortlich.


Sie benötigen Hilfe?

Unsere hilfsbereiten Kollegen sind täglich von 8.00 - 22.00 Uhr telefonisch unter
069 - 257 380 479 Anruf in das deutsche Festnetz,

Verpassen Sie keine Angebote mehr:

Lidl Newsletter

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Aserbaidschan.

Hauptstadt

Baku.

Geographie

Aserbaidschan liegt an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien. Es grenzt an die Russische Föderation, Georgien, Armenien, Türkei und den Iran. Die Republik Armenien teilt Aserbaidschan in zwei unterschiedlich große Hälften, der kleinere Teil liegt im Westen im Kleinen Kaukasus, der größere erstreckt sich im Osten vom Großen Kaukausus bis zu den Steppen der Muganskaja Ravnina und dem Kaspischen Meer. Die höchsten Erhebungen sind der Schachdag (4243 m) und der Bazar-Dyuzi (4480 m). Die größten Anziehungspunkte für Besucher sind die Metropole Baku mit der historischen Altstadt, die Burg von Ramana, die weite Steppe Kachetiens und der Kaukasus.

Regierung

Präsidialrepublik seit 1995. Verfassung von 1995. Parlament mit 125 Mitgliedern. Zum Territorium gehören das autonome Gebiet Nagorny-Karabach und die autonome Republik Nachitschewan, die eine eigene Legislative und Exekutive besitzen. Seit 1991 unabhängiger Teilstaat der GUS.

Staatsoberhaupt

Präsident Ilcham Alijew, seit 2008.

Regierungschef

Novruz Mammadov, seit April 2018.

Elektrizität

220 V, 50 Hz. Europäische, 2-polige Stecker.

Zeitzone

Azerbaijan Time: MEZ +5

Pass- und Visabestimmungen

Pass erforderlich Visum erforderlich Rückreiseticket erforderlich
Deutschland Ja Ja Ja
Österreich Ja Ja Ja
Schweiz Ja Ja Ja
Andere EU-Länder Ja Ja Ja
Türkei Ja Ja Ja

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über das Ablaufdatum des Visums hinaus gültig sein.

Anmerkung zum Reisepass

Aufgrund kurzfristiger Änderungen ist es ratsam, sich direkt bei der Botschaft nach den aktuellen Bestimmungen zu erkundigen.

Visainformationen

Erforderlich u.a. für Staatsangehörige der in der obigen Tabelle genannten Länder.
 

Anmerkung zum Visum

Für touristische Aufenthalte ist jetzt auch die Beantragung eines e-Visums bei einer aserbaidschanischen Tourismusagentur möglich. Das aserbaidschanische Fremdenverkehrsamt veröffentlicht die autorisierten Tourismusagenturen: http://azerbaijan.travel/upload/File/travel-companies.pdf

Kosten

Deutschland, Österreich:
Geschäfts-/ Privat-/Touristenvisum:

ein- oder zweimalige Einreise (Bis 3 Tage oder 3 Monate): 35 €;

Electronic Tourist Visa: (30 Tage gültig): 20 US$.

Transitvisum:
20 € (1-5 Tage gültig); 
 

Kinder unter 12 Jahren erhalten ein kostenloses Visum.

Schweiz:

Geschäfts-/ Privat-/Touristenvisum:
einmalige Einreise: 22 CHF;

mehrmalige Einreise: 360 CHF.

Electronic Tourist Visa: (30 Tage gültig): 20 US$.

Transitvisum:
ein- und zweimalige Durchreise: 80 CHF.

Visaarten und Kosten

Touristenvisum, Geschäftsvisum, Privatvisum, Transitvisum.

Transit

Bei einem Transit am Flughafen Baku benötigen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Erfolgt die Ein- und/oder Ausreise über Moskau, so ist jeweils ein russisches Transitvisum erforderlich (s. Russische Föderation).

Persönlich oder postalisch mindestens 1 Monat vor Reisebeginn bei der zuständigen konsularischen Vertretung. In Berlin ist die postalische Antragstellung nicht möglich. Anträge müssen in Berlin persönlich oder durch Bevollmächtigte eingereicht werden.

 

e-Visum für touristische Aufenthalte: Zuerst muss das Antragsformular für das e-Visum online ausgefüllt werden:  eapplication.mfa.gov.az/visa/#/. E-Visa können nicht bei den konsularischen Vertretungen beantragt werden, sondern bei den in Aserbaidschan ansässigen Reiseveranstaltern (in Form eines so genannten "e-visa"). Der folgende Link führt zu einer Liste mit für Visa zuständige Unternehmen:  azerbaijan.travel/upload/File/travel-companies.pdf. Das Visum wird nicht in den Reisepass gestempelt. Das Visum wird vor der Abreise per e-Mail zugestellt, die ausgedruckt werden muss.

Möglich ist die Beantragung von Visa für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen auch über evisa.com.az/en.

 

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular (downloadbar auf der Internetseite der zuständigen diplomatischen Vertretung) (azerbaijan.travel/upload/File/e-visa-application.pdf).
(b) 2 Passfotos (3 x 4 cm).
(c) Reisepass, der noch mindestens drei Monate über das Ablaufdatum des Visums hinaus gültig ist.
(d) Zahlungsbeleg der Gebühr (nur Banküberweisung).
(e) Touristenvisum: Unterkunfts- und Flugbuchungsbestätigung.
(f) Geschäftsvisum: Für die Visumbewilligung im Außenministerium der aserbaidschanischen Republik stellt der Geschäftspartner einen Antrag im Außenministerium in Baku. Außerdem muss eine Arbeitsbescheinigung eingereicht werden. 
(g) Privatreisen: Original einer offiziellen Einladung, ausgestellt in der zuständigen Abteilung des Innenministeriums der Aserbaidschanischen Republik.

Bei postalischer Antragstellung ist ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag beizufügen. Bei persönlicher Antragstellung empfiehlt sich eine vorherige Terminvereinbarung mit der Konsularabteilung.

Bearbeitungsdauer

Mind. 2 Wochen (Deutschland, Schweiz), 1-2 Wochen (Österreich).

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Für alle einreisenden Ausländer besteht eine Registrierungspflicht innerhalb von drei Tagen nach der Ankunft beim staatlichen Migrationsservice, wenn der geplante Aufenthalt länger als 10 Tage dauert. Für Hotelgäste übernimmt das Hotel die Registrierung. Das Visum ist nur für die Städte gültig, die im Sichtvermerk angegeben sind.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Gesundheitsvorsorge

Vorsichtsmaßnahmen Impfschein erforderlich
Gelbfieber Nein  
Cholera Nein  
Typhus & Polio Ja -
Malaria 1 -
Essen & Trinken    

Übersicht

Die medizinische Versorgung ist kostenlos, und auch Touristen werden in Notfällen weitgehend unentgeltlich behandelt. Außerhalb von Baku ist sie nicht immer gewährleistet.

Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, sollte seine Reiseapotheke ausreichend bestücken.

Angesichts der Arzneimittelknappheit, veralteter Geräte und der insgesamt unzulänglichen medizinischen Versorgung wird der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Notrückführung dringend empfohlen.
Es gibt eine"SOS-Klinik" in Baku, die über Englisch sprechende Ärzte verfügt: Dr. Kristin Kriesel: Ul. Rashida Behbudowa 30, 370000 Baku, Tel: (0099) (0412) 493 40 89/493 73 54. Mobil: (050) 212 69 21. Die Praxis verfügt über Untersuchungs- und Laboreinrichtung. In Nachbarschaft zur Botschaft befindet sich die Dental Clinic von Dr. Erdal Vural. In der Zahnklinik "Elay Ankara", (Tagyev küc. 14, 370004 Baku, Tel: 498 48 17. Tel./Fax: 498 25 41.) arbeitet in Botschaftsnähe Dr. Bülent Yazar Buyruk, ein türkischer Zahnarzt, der gut Englisch spricht.

Anmerkungen Impfungen

[1]: Ein potenzielles Malariarisiko besteht im Süden des Landes, im Grenzgebiet zum Iran, im Nordosten und der Khachmas-Region. Die Stadt Baku gilt als malariafrei. Es tritt ausschließlich die weniger gefährliche Form Plasmodium vivax auf. Empfehlung: Mückenschutz.

Essen und Trinken

Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Der Genuss von Leitungswasser ist nicht zu empfehlen. Wasser sollte vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Milch ist in der Regel nicht pasteurisiert und sollte abgekocht werden. Dosenmilch oder Milchpulver nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Milchprodukte aus Rohmilch meiden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden. Von dem Verzehr und Kauf von Lebensmitteln aus billigen Straßenrestaurants und von Märkten wird abgeraten.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

Landesweit besteht eine erhöhte Infektionsgefahr für Hepatitis A. Hepatitis B ist endemisch. Eine Hepatitis A Impfung wird generell empfohlen. Eine Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vereinzelt im Süden vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Tollwut kommt vor. Überträger sind u.a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung gegen Tuberkulose empfohlen.